Papst Franziskus mit Msgr. Charles Scicluna
Nachrichten

Franziskus knebelt US-Bischöfe und will selbst Handlungsfähigkeit beweisen

(Rom) Papst Franziskus untersagte den US-Bischöfen zum sexuellen Mißbrauchsskandal Handlungsfähigkeit zu zeigen. Zugleich ernannte er mit Msgr. Charles Scicluna zur Nummer Drei an der Glaubenskongregation einen Sonderermittler gegen Mißbrauch. Unterdessen meldete sich Erzbischof Viganò mit einer kurzen Note an die US-Bischöfe zu Wort und forderte sie auf, Eigenverantwortung zu zeigen, wie es ihrem bischöflichen Mandat

Angelo Becciu
Nachrichten

Neo-Kardinal Becciu wird Dikasterienleiter

(Rom) Am vergangenen Samstag ernannte Papst Franziskus den designierten Kardinal Giovanni Angelo Becciu zum neuen Präfekten der römischen Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsrozesse. Katholisches.info hatte die Beförderung bereits am 22. Mai in einem Bericht angekündigt.

"Schmerz und Schande" empfindet Papst Franziskus, nachdem er den Scicluna-Bericht zum Fall Barros gelesen hatte. Eine Entscheidung in der Sache steht weiterhin aus.
Hintergrund

„Schmerz und Schande“, aber keine Entscheidung

„’Schmerz und Schande‘ empfand der Papst, als er die Zeugnisse über schweren sexuellen Mißbrauch und Mißbrauch des Gewissens und der Macht in Chile hörte.“ Mit diesen Worten zitierte die gestern veröffentlichte Presseerklärung der Chilenischen Bischofskonferenz das Schreiben von Papst Franziskus an die chilenischen Bischöfe. Es trägt das Datum vom 8. April und wurde ebenfalls gestern

Fall Barros: Juan Carlos Cruz wird in wennigen Tagen vom Päpstlichen Sondergesanten Scicluna angehört.
Genderideologie

Anhörungen im Fall Barros erfolgen doch persönlich

(Santiago de Chile) Zunächst wollte Papst Franziskus gar nichts von einem Fall Barros wissen. Wer dennoch Kritik an seiner Ernennung von Msgr. Juan Barros Madrid zum Bischof von Osorno in Chile übte, der verbreite „Verleumdungen“, ließ das Kirchenoberhaupt wissen. Dann schloß sich der US-Kardinal Sean O’Malley der Kritik an, und die internationalen Presseagenturen griffen das