Die Situation in Australien verlangt, das seit den 1960er Jahren bestehende Verhältnis der Kirche zur Welt aufzugeben.
Forum

Die Verurteilung von Kardinal Pell, die Kirche und die Welt

Von Roberto de Mattei* Die Verurteilung von Kardinal Pell, die blitzartig auf den vatikanischen Sondergipfel folgte, erinnert an eine Wahrheit, die man seit 50 Jahren vergessen will: Zwischen der Kirche und der Welt ist kein Kompromiß möglich, weil die Welt die Kirche haßt und ihre Zerstörung will. Das Urteil beweist zudem das Scheitern der Strategie

Homosexualität in der Kirche: von der Todsünde zum geschützten Tabu.
Genderideologie

Tabu Homosexualität – ob verboten oder erlaubt

(Rom) Nach dem enttäuschenden Anti-Mißbrauchsgipfel im Vatikan setzt das päpstliche Umfeld unbeirrt ihre umstrittene Deutung des sexuellen Mißbrauchsskandals fort. Was gelobt und wer kritisiert wird: eine Nachbetrachtung.

Vatikan leitete kanonisches Verfahren gegen Kardinal Pell ein.
Nachrichten

Papst verhängt weitere Sanktionen – Kanonisches Verfahren gegen Kardinal Pell

(Rom) Kardinal George Pell wurde gestern in Untersuchungshaft genommen. Die Maßnahme ist für kontinentaleuropäische Rechtsstandards ungewöhnlich, nicht aber für den angelsächsischen Raum. In 70 Prozent der Fälle wird sie in Australien nach einer Verurteilung ersten Grades wegen eines Sexualdelikts verhängt. Während in Australien Zweifel an der Verurteilung laut werden, weil sie nur aufgrund einer Zeugenaussage,

Papst Franziskus mit Anstecker "Öffnen wir die Häfen": Propaganda für eine neue Völkerwanderung.
Genderideologie

Don Nicola Bux: „Die Kirche hat die Homosexualität zu verurteilen“

Der Theologe, Liturgiker und Orientexperte Don Nicola Bux, der bereits Consultor der Glaubenskongregation und des Amtes für die Liturgischen Feiern des Papstes war, gehört zu den couragierten Priestern, die nicht Moden hinterherlaufen, sondern für „die Wahrheit des Evangeliums“ eintreten. Die derzeitige Haltung der sogenannten „Modebewußten“ nennt er „die Obama-Agenda“ und scheint dabei Papst Franziskus nicht

Papst Franziskus Mittwochskatechese
Generalaudienz/ Katechese

„Geheiligt werde dein Name!“ – Ausdruck des Staunens über die Schönheit und Größe Gottes

Liebe Brüder und Schwestern, bei unserer Katechesenreihe über das Vaterunser kommen wir nun zu den sieben Bitten, die dieses Gebet enthält. Diese können in zwei Gruppen aufgeteilt werden: Die ersten drei Bitten stellen das „Du“ von Gott Vater in den Mittelpunkt; die weiteren vier sind auf das „Wir“ und unsere menschlichen Bedürfnisse ausgerichtet.

Kardinal Pell könnte morgen in Untersuchungshaft genommn werden.
Hintergrund

Randbemerkungen zur Verurteilung von Kardinal Pell

(Adelaide) Nach langer Geheimnistuerei wurde vom australischen Gericht, vor dem sich Kardinal George Pell verantworten mußte, bekanntgegeben, daß er schuldig gesprochen wurde. Das Urteil überrascht, und das letzte Wort in der Sache dürfte noch nicht gesprochen sein.

Koranschulen mit illegal ins Land kommenden Muslimen aus Kambodscha und islamische Terrororganisationen im Süden besorgen Thailand.
Hintergrund

Thailands islamische Sorgen

(Bangkok) Thailändische Behörden wollen ein Problem angehen, das ihnen zunehmend Sorge bereitet. In den Süden des Landes, wo sich die islamische Bevölkerung konzentriert, findet eine illegale Einwanderung von Muslimen statt. Die Staatsführung registriert gleichzeitig ein Erstarken des radikalen Islams.