Aus den Tiefen unserer Herzen – Gedanken zum Kampf um Priestertum und Zölibat.
Forum

Aufrechte Priester – Zeugen der Wahrheit

von einer Katholikin Des profondeurs de nos coeurs – Aus den Tiefen unserer Herzen In dem unter diesem Titel am 15. Januar in Frankreich erschienenen Buch schreiben zwei treue Priester Christi über die Sakralität des Priestertums und den Zölibat. Aus den Tiefen unserer Herzen haben Kardinal Robert Sarah und Benedikt XVI. über das geschrieben, wozu

Jesus zu Petrus: „Vade retro, Satana“.
Forum

Die Pachamama und der Punktesieg für den Satan

Gedanken von Uwe Lay. Kardinal Raymond Burke: „Satan ist in die Kirche eingedrungen“. „Eine schockierende Veranschaulichung dafür, wie Satan in die Kirche eingedrungen ist, war der jüngste heidnische Pachamama-Kult in den vatikanischen Gärten, und noch schwerwiegender, vor dem Grab des heiligen Petrus im Petersdom.“ Freie Welt am 17.12.209.

Franziskus am 12. Dezember im Petersdom vor dem Bild Unserer Lieben Frau von Guadalupe.
Forum

Die „Theologie der Vermischung“ von Papst Franziskus

Von Roberto de Mattei* Zu den in der Sprache von Papst Franziskus am häufigsten vorkommenden Wörtern gehört das Wort „meticciato“ , gemeint ist Vermischung wie Rassenvermischung, Hybridisierung, im Deutschen, Spanischen und anderen Sprachen ist Mischling, Bastard gemeint.[1] Franziskus schreibt diesem Begriff eine Bedeutung zu, die nicht nur rassisch und ethnisch, sondern auch politisch, kulturell und

Jesuskind in der heiligen Krippe
Forum

Hingabe an das Jesuskind

Von Roberto de Mattei* Unter den vielen Andachten der katholischen Kirche ist die Verehrung des Jesuskindes oder der Heiligen Kindheit eine der schönsten und tiefsten. Diese Andacht wird seit Jahrhunderten in Ordensfamilien wie den Karmeliten und Theatinern praktiziert, hat aber noch nicht die Verbreitung gefunden, die sie verdient. Dabei scheint sie nie aktueller und dringender

Cecile Rhodes, Karl Popper, George Soros (v.l.): Welcher Faden verbindet sie?
Forum

Seltsame Zusammenhänge

von Endre A. Bárdossy* Im letzten Aufsatz, der von meiner Wenigkeit in diesem Blog in generöser Weise veröffentlicht worden ist, hat sich – unterhalb des Zwischentitels „Verballhornung der Begriffe“ – ein kapitaler Tippfehler eingeschlichen: „ENDCULTURATION“ (Zeile 7). Natürlich heißt der englische Terminus nicht „End-, sondern Enculturation“. Unglücklicherweise verdirbt dabei das fette „D“ den Sinn dieses