Sterile, aber pickfeine Leere: die Kapelle im Bischofshof von Linz.
Forum

Politik, Medien, Kirche – an einem Faden?

Von einem Leser* Manfred Scheuer ist seit 2015 Bischof von Linz. Davor war er schon 12 Jahre Bischof von Innsbruck. Es ist zu bedauern, aber positiv ist er weder da noch dort aufgefallen. Ihre Seite hat berichtet, dass er den Zölibat entsorgen will, das heißt, verheiratete Männer zu Priester weihen will. Selbst der Papst war

Hintergrund

„Sie nennen uns ‚Extremisten‘, weil wir die Familie fördern!“

(Budapest) Der Buchstabe H mit dem großen Unterschied: Der Juni wird vom Herz-Jesu-Monat zum Homo-Monat umprogrammiert. Der Paradigmenwechsel reicht tief: In zahlreichen westlichen Städten hängen unübersehbar und „stolz“ Homo-Fahnen von öffentlichen Gebäuden, während Ungarns Regierung wegen ihrer Unterstützung der Familie als „extremistisch“ angegriffen wird.

Bischof Ricardo Valenzuela mit Fernando Lugo, damals Staatspräsident von Paraguay. Lugo war zuvor Bischof von San Pedro. 2008 wurde der Befreiungstheologe von Papst Benedikt XVI. laisiert. Valenzuela und Lugo hatten beide an der Gregoriana in Rom studiert.
Hintergrund

Ultraprogressive Kandidaten für die Kardinalswürde

(Asuncion) Bereits in den vergangenen Wochen hieß es, Papst Franziskus könnte zum Monatsende neue Kardinäle kreieren. Medien in Paraguay berichten, daß das südamerikanische Land dieses Mal an der Reihe sein dürfte, einen Kardinal zu bekommen. Während Ende Juni als mögliche Zeitpunkt der Kardinalserhebungen unwahrscheinlicher wird, nimmt die Zahl ultraprogressiver Anwärter auf das Kardinalspurpur zu.

Das Pippi-Langstrumpf-Syndrom: Homo-Berieselung und Ökowahn. Manipulateure, Manipulation und Manipulierte.
Genderideologie

Das tägliche Pippi Langstrumpf-Syndrom

Die tägliche Homo-Berieselung serviert heute Google, und das gleich am frühen Morgen. „50 Jahre LGBTQ+“ und Google „feiert mit“. Schwer verdauliche Kost. Doch steter Tropfen höhlt den Stein. Die Dauerbearbeitung unseres Denkens verändert es tatsächlich. Die politischen Marketingsstrategen wissen das, schließlich werden Verkaufsstrategien für Produkte seit den 1920er Jahren systematisch studiert.

Papst Franziskus mit P. Bartolomeo Sorge SJ.
Hintergrund

Jesuit vergleicht Salvini mit Judas

(Rom) Der ehemalige Chefredakteur der römischen Jesuitenzeitschrift La Civiltà Cattolica kommt seinem Nachfolger zu Hilfe und vergleicht Matteo Salvini, den faktischen Anführer der europäischen Souveränitätsbewegung, mit Judas.

Hintergrund

Das „große Papst-Interview“ mit Gedächtnislücken

(Rom) „Großes Papst-Interview“ titelte gestern das vatikanische Nachrichtenportal VaticanNews. Gemeint ist ein 360-Grad-Interview des mexikanischen Fernsehens, in dem der regierende Papst Gedächtnislücken zeigte und bizarre, aber auch wichtige Aussagen tätigte. Eine selektive Übersicht.