Das erste Foto von Asia Bibi, mit der französischen Journalistin Anne-Isabelle Tollet in Kanada.
Christenverfolgung

„Endlich frei!“ – Asia Bibis Buch über ihren Leidensweg

Erst­mals seit ihrer Frei­las­sung wur­de ein Foto von Asia Bibi ver­öf­fent­licht. Die paki­sta­ni­sche Katho­li­kin und fünf­fa­che Fami­li­en­mut­ter saß neun­ein­halb Jah­re wegen Belei­di­gung des Islams im Gefäng­nis und war zum Tode ver­ur­teilt wor­den. Im Mai 2019 konn­te sie Paki­stan ver­las­sen und sich in Sicher­heit brin­gen. In einem Buch schil­dert sie ihren Lei­dens­weg als ver­folg­te Chri­stin.

2011 von islamischen Terroristen ermordet. Das Bistum Islamabad leitet das Seligsprechungsverfahren für Minister Shahbaz Bhatti ein.
Christenverfolgung

Seligsprechungsverfahren für Shahbaz Bhatti

(Islam­abad) Acht Jah­re nach der Ermor­dung von Shah­baz Bhat­ti durch Isla­mi­sten wird das Bis­tum Islam­abad das Selig­spre­chungs­ver­fah­ren auf diö­ze­saner Ebe­ne eröff­nen. Bhat­ti war paki­sta­ni­scher Bun­des­mi­ni­ster für reli­giö­se und eth­ni­sche Min­der­hei­ten. Er hat­te die fünf­fa­che Mut­ter Asia Bibi, Katho­li­kin wie Bhat­ti, die wegen Belei­di­gung des Islams zum Tode ver­ur­teilt wor­den war, öffent­lich ver­tei­digt. Sein Ein­satz zur

Imam rezitiert den Koran in der römischen Kirche Santa Maria in Trastevere (Juli 2016) auf Einladung der katholischen Gemeinschaft Sant'Egidio.
Christenverfolgung

Christenverfolgung, Glaubensabfall und doppelte Standards

Von Wolf­ram Schrems* Mein nige­ria­ni­scher Nach­bar ist wegen der anhal­ten­den Mas­sen­mor­de an nige­ria­ni­schen Chri­sten durch Mus­li­me bestürzt. Die Bestür­zung wird durch das Ver­schwei­gen die­ser Greu­el in den hie­si­gen Medi­en noch erhöht. Die kras­se Dis­pro­por­tio­na­li­tät der Bericht­erstat­tung zwi­schen einem ein­zi­gen Anschlag gegen Mos­lems in Neu­see­land und unzäh­li­gen Anschlä­gen durch Mos­lems anders­wo kann er nicht ver­ste­hen. Ich

Freispruch für Asia Bibi, Todesurteile für zwei andere Christen.
Christenverfolgung

Asia Bibi freigesprochen – doch der Tod lauert

(Islam­abad) Asia Bibi ist nun rechts­kräf­tig frei­ge­spro­chen. Die Rich­ter des Ober­sten Gerichts­ho­fes haben gestern den Revi­si­ons­an­trag der Staats­an­walt­schaft gegen das Urteil vom ver­gan­ge­nen Okto­ber abge­lehnt, mit dem die Katho­li­kin und mehr­fa­che Fami­li­en­mut­ter vom Vor­wurf frei­ge­spro­chen wur­de, den Islam belei­digt zu haben. Asia Bibis Pro­blem bleibt, ein siche­res Land zu fin­den, das ihr und ihrer Fami­lie

US-Präsident Trump erkannte die Verfolgung der Christen in Syrien und im Irak als Völkermord an und erließ ein Gesetz zu ihrem Schutz.
Christenverfolgung

Trump erläßt Gesetz zum Schutz verfolgter Christen — Vatikan reagiert eisig

(Washing­ton) Die ver­folg­ten Chri­sten des Nahen Ostens, wo die Zahl der Mär­ty­rer in den ver­gan­ge­nen Jah­ren sprung­haft ange­stie­gen ist, sind von der west­li­chen Welt ver­ges­sen. Das gilt beson­ders für die EU und die west­eu­ro­päi­schen Staa­ten. Sie haben aber zumin­dest einen Ver­tei­di­ger gefun­den: US-Prä­­si­­dent Donald Trump.

Asia Bibi wurde gestern abend freigelassen. Sie soll sich bereits auf einem Flug außer Landes befinden. Welches Land gewährt ihr und ihrer Familie Asyl?
Christenverfolgung

Asia Bibi auf dem Weg nach Europa?

(Islam­abad) Asia Bibi, die paki­sta­ni­sche Chri­stin, die fast zehn Jah­re wegen Belei­di­gung des Islams in Haft war, soll das Land in einem Flug­zeug ver­las­sen haben mit mut­maß­li­cher Flug­rich­tung Euro­pa.

Asia Bibi befindet sich seit bald neuneinhalb Jahren im Gefängnis. Über ihr schwebt ein Todesurteil von 2010, und ihe Haftbedingungen sind unmenschlich. Nun besteht ein Funken Hoffnung.
Christenverfolgung

Fall Asia Bibi: Urteil gefällt, aber noch nicht veröffentlicht

(Islam­abad) Seit Juni 2009 befin­det sich Asia Bibi, die paki­sta­ni­sche Katho­li­kin und Mut­ter von fünf Kin­dern, wegen angeb­li­cher „Belei­di­gung des Islams“ im Gefäng­nis. 2010 wur­de sie dafür zum Tode ver­ur­teilt. Nach bald neun­ein­halb Jah­ren gibt es wie­der klei­ne Zei­chen der Hoff­nung.

Märtyrer Shahbaz Bhatti
Christenverfolgung

Pakistanischer Märtyrer Shahbaz Bhatti wäre heute 50

Am 9. Sep­tem­ber 2018 wäre er 50 Jah­re alt gewor­den: der paki­sta­ni­sche Katho­lik und Mär­ty­rer Shah­baz Bhat­ti, Mini­ster für die reli­giö­sen Min­der­hei­ten, der am 2. März 2011 von einem Kom­man­do mus­li­mi­scher Extre­mi­sten ermor­det wur­de. Die Isla­mi­sten „bestraf­ten“ ihn, weil er sich um die Abschaf­fung des berüch­tig­ten Anti-Blas­­phe­­mie­­ge­­se­t­­zes bemüh­te und für die Frei­las­sung von Asia Bibi

Asia Bibi
Christenverfolgung

Rosenkranz für Asia Bibi

(Islam­abad) Mit gro­ßer Rüh­rung und Dank­bar­keit nahm Asia Bibi die Ent­schei­dung der Gefäng­nis­di­rek­ti­on auf, ihr den Rosen­kranz zu über­ge­ben, der ihr von Papst Fran­zis­kus geschenkt wur­de.