Papst Franziskus mit Greg Burke
Nachrichten

Vatikansprecher Greg Burke zurückgetreten

(Rom) Die Ereignisse im Medienbereich des Vatikans überschlagen sich. Wie heute bereits berichtet, wurde durch die jüngsten Maßnahmen die Rolle des vatikanischen Presseamtes und des Vatikansprechers geschwächt. Burke zog die Konsequenz daraus.

Die neue Spitze aller Vatikanmedien: Andrea Tornielli, und der neue Chefredakteur des Osservatore Romano: Andrea Monda.
Hintergrund

Diadochenkämpfe um Vatikanmedien

(Rom) Der überraschende Austausch an der Spitze des Osservatore Romano bestätigt sich als erste „Amtshandlung“ des päpstlichen Hausvatikanisten Andrea Tornielli in seinem neuen Amt im Kommunikationsdikasterium. Allerdings soll der Kardinalstaatssekretär nichts davon gewußt haben und darüber „sehr irritiert“ sein.

Giovanni Maria Vian (links) mit Kardinalstaatssekretär Parolin und Lucetta Scaraffia (rechts) bei der Vorstellung einer Ausgabe der Frauenbeilage.
Hintergrund

Wechsel an der Spitze des Osservatore Romano

(Rom) Gestern verabschiedete Papst Franziskus den bisherigen Chefredakteur des Osservatore Romano (OR). Nach elf Jahren wurde dessen Dienst für die „Tageszeitung des Papstes“ beendet. Die Nachfolge dürfte bereits geregelt sein.

Papst Franziskus und das Dogma der Unbefleckten Empfängnis Mariens.
Hintergrund

Papst Franziskus leugnet ein Mariendogma

(Rom) Der Bischof von Porto, Manuel Linda, leugnete kurz vor Weihnachten die Jungfräulichkeit Mariens. Doch auch Papst Franziskus, der ihn im März in dieses Amt berief, scheint seine Schwierigkeiten mit der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter zu haben. In seiner weniger beachteten Ansprache am 21. Dezember beim Weihnachtsempfang für die Angestellten des Heiligen Stuhls und der

Papst Franziskus ist für das Wirtschaftsmagazin Forbes der Mann des neuen Jahres 2019
Nachrichten

Forbes: Papst Franziskus der Mann des neuen Jahres

(Rom) Forbes, seit 101 Jahren auf dem Markt, ist eines der erfolgreichsten Wirtschaftsmagazine der Welt. 1917 in New York gegründet, war bis zum heutigen Tag ununterbrochen ein Mitglied der Familie Forbes Chefredakteur der Zeitschrift. Neben der englischen Ausgabe gibt es sieben weitere Ausgaben in anderen Sprachen. Forbes ist vor allem wegen seiner Ranglisten der reichsten

Weihnachtswünsche an das Jesukind
Nachrichten

Wünsche an das Jesukind

Der RAI-Vatikanist Aldo Maria Valli bat Kollegen um Briefe an das Jesukind zu dessen Geburtsfest. Unter anderen schrieb der Vatikanist Marco Tosatti, der am vergangenen 26. August das „Zeugnis“-Dossier des ehemaligen Apostolischen Nuntius in den USA, Erzbischof Carlo Maria Viganò, veröffentlichte. Seit 123 Tagen weigert sich Papst Franziskus auf die darin gestellten Fragen zum Fall