Russisch-orthodoxe Kirche: Fiducia supplicans „lehnt die göttliche offenbarte Morallehre ab“

Rom geht mit Fiducia supplicans den Weg von "radikalen Neuerungen"


Die russisch-orthodoxe Kirche nennt Fiducia supplicans eine "radikale Neuerung", die sie entschieden als Abkehr von der göttlich offenbarten Morallehre verurteilt
Die russisch-orthodoxe Kirche nennt Fiducia supplicans eine "radikale Neuerung", die sie entschieden als Abkehr von der göttlich offenbarten Morallehre verurteilt

(Mos­kau) Die rus­sisch-ortho­do­xe Kir­che leg­te die end­gül­ti­ge Stel­lung­nah­me zur römi­schen Erklä­rung Fidu­cia sup­pli­cans vor. Ein ent­spre­chen­der Auf­trag war vor einem Monat vom Mos­kau­er Patri­ar­chen Kyrill an die Biblisch-Theo­lo­gi­sche Syn­odal­kom­mis­si­on der rus­sisch-ortho­do­xen Kir­che unter der Lei­tung von Metro­po­lit Hila­ri­on Alfe­jew von Buda­pest ergan­gen. Die rus­sisch-ortho­do­xe Kir­che ver­ur­teilt die römi­sche Erlä­rung als „radi­ka­le Neue­rung“ und spricht dazu eine sehr deut­li­che Sprache.

Anzei­ge

Am 20. Febru­ar fand die Ple­nar­sit­zung der Syn­odal­kom­mis­si­on statt, mit der die Ana­ly­se und Aus­ar­bei­tung einer Stel­lung­nah­me begann.

Am Mon­tag, dem 25. März, wur­de auf der Inter­net­sei­te des Mos­kau­er Patri­ar­chats ein Doku­ment ver­öf­fent­licht, das auf die Erklä­rung Fidu­cia sup­pli­cans vom 18. Dezem­ber 2023 ant­wor­tet, mit der die katho­li­sche Kir­che Homo-Seg­nun­gen und die Seg­nung von ande­ren Paa­ren in „irre­gu­lä­ren Posi­tio­nen“ für mög­lich erklärte.

Das Mos­kau­er Doku­ment trägt den Titel „Über die ortho­do­xe Hal­tung zur neu­en Pra­xis der Seg­nung von ‚Paa­ren in irre­gu­lä­ren Situa­tio­nen und gleich­ge­schlecht­li­chen Paa­ren‘ in der römisch-katho­li­schen Kir­che“ und distan­ziert sich ent­schie­den von der römi­schen Erklärung:

„Die Ideen, die in der Erklä­rung Fidu­cia sup­pli­cans zum Aus­druck kom­men, stel­len eine wesent­li­che Abwei­chung von der christ­li­chen Moral­leh­re dar und erfor­dern eine theo­lo­gi­sche Ana­ly­se“, beginnt das Doku­ment. Wäh­rend „Fidu­cia sup­pli­cans die Treue zum christ­li­chen Ver­ständ­nis des Ehe­sa­kra­ments und der Segens­pra­xis ver­kün­det“, postu­liert sie „in Wirk­lich­keit eine deut­li­che Abwei­chung von die­ser Treue“.

Die rus­sisch-ortho­do­xe Syn­odal­kom­mis­si­on nennt beim Namen, was Fidu­cia sup­pli­cans bedeu­tet, aber von San­ta Mar­ta bestrit­ten wird:

„Im Zusam­men­hang mit den Pro­zes­sen, die in der christ­li­chen Gemein­schaft statt­fin­den, kann die­ses Doku­ment als ein Schritt in Rich­tung der voll­stän­di­gen Aner­ken­nung von ‚gleich­ge­schlecht­li­chen Part­ner­schaf­ten‘ als Norm durch die römisch-katho­li­sche Kir­che ver­stan­den wer­den, was bereits in meh­re­ren pro­te­stan­ti­schen Gemein­schaf­ten gesche­hen ist.“

Die vom Mos­kau­er Patri­ar­chen beauf­trag­ten Bera­ter erken­nen die Not­wen­dig­keit der seel­sor­ge­ri­schen Betreu­ung aller Gläu­bi­gen an, daher auch von Men­schen mit homo­se­xu­el­len Neigungen:

„Die­se Seel­sor­ge soll­te jedoch nicht dar­auf abzie­len, einen sün­di­gen Lebens­stil zu legi­ti­mie­ren, son­dern die See­le des­je­ni­gen zu hei­len, der dar­un­ter leidet.“

Die Syn­odal­kom­mis­si­on betont, war­um sie zu einem Doku­ment der katho­li­schen Kir­che Stel­lung nimmt, näm­lich des­halb, weil eine Ände­rung der Moral­leh­re durch die römi­sche Kir­che all­ge­mei­ne und welt­wei­te Aus­wir­kun­gen hat:

„Obwohl die Erklä­rung Fidu­cia sup­pli­cans ein inter­nes Doku­ment der katho­li­schen Kir­che ist, hält es die rus­sisch-ortho­do­xe Kir­che für ihre Pflicht, auf sol­che radi­ka­len Neue­run­gen zu reagie­ren, die die gött­lich offen­bar­ten Nor­men der christ­li­chen Moral ableh­nen. Die Kir­che, die mit müt­ter­li­cher Lie­be und Her­ab­las­sung jeden ein­zel­nen Sün­der annimmt, der um ihren Segen bit­tet, kann gleich­ge­schlecht­li­che Paa­re in kei­ner Wei­se seg­nen, da dies die tat­säch­li­che Zustim­mung der Kir­che zu einer Ver­ei­ni­gung bedeu­ten wür­de, die ihrem Wesen nach sünd­haft ist.“

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Wiki­com­mons

Print Friendly, PDF & Email
Anzei­ge

Hel­fen Sie mit! Sichern Sie die Exi­stenz einer unab­hän­gi­gen, kri­ti­schen katho­li­schen Stim­me, der kei­ne Gel­der aus den Töp­fen der Kir­chen­steu­er-Mil­li­ar­den, irgend­wel­cher Orga­ni­sa­tio­nen, Stif­tun­gen oder von Mil­li­ar­dä­ren zuflie­ßen. Die ein­zi­ge Unter­stüt­zung ist Ihre Spen­de. Des­halb ist die­se Stim­me wirk­lich unabhängig.

Katho­li­sches war die erste katho­li­sche Publi­ka­ti­on, die das Pon­ti­fi­kat von Papst Fran­zis­kus kri­tisch beleuch­te­te, als ande­re noch mit Schön­re­den die Qua­dra­tur des Krei­ses versuchten.

Die­se Posi­ti­on haben wir uns weder aus­ge­sucht noch sie gewollt, son­dern im Dienst der Kir­che und des Glau­bens als not­wen­dig und fol­ge­rich­tig erkannt. Damit haben wir die Bericht­erstat­tung verändert.

Das ist müh­sam, es ver­langt eini­ges ab, aber es ist mit Ihrer Hil­fe möglich.

Unter­stüt­zen Sie uns bit­te. Hel­fen Sie uns bitte.

Vergelt’s Gott!

 




 

2 Kommentare

  1. Inter­es­sant und erfri­schend: Syn­ode und Syn­odal­kom­mis­si­on wer­den hier mal in einem ganz ande­ren Sinn gebraucht als in Rom – und zwar im recht­gläu­bi­gen! Ortho­dox im Wort­sinn! Das soll­ten sich Fran­zis­kus und sein Fer­nan­dez hin­ter die Ohren schrei­ben. Kyrill als Ver­tei­di­ger des wah­ren Glaubens.…wie peinlich!

  2. Man kann sagen was man will, Bischof Vig­a­no hat recht, wenn er von Rus­sand als „drit­tes Rom“ spricht!
    Es ist an den (uns) ver­blie­be­nen glau­bens­treu­en Katho­li­ken, unse­re ortho­do­xen Glau­bens­ge­schwi­ster dabei zu unter­süt­zen, in die­se Auf­ga­be her­ein­zu­wach­sen (ich war schon mal in einer, wenn auch offen­sicht­lich schlecht geführ­ten, ortho­do­xen Mes­se. Sie mag gefühl­voll sein, aber mit einer ech­ten, katho­li­schen Mes­se im über­lei­fer­ten Ritus, wie ich sie bei den Pius­brü­dern in den letz­ten Tagen erle­ben durf­te, kann sie unmög­lich kon­kur­rie­ren) sowie Bischof Vig­a­no es auf vor­bild­li­che Wei­se tut, und auch Papst Bene­dikt getan hat.
    https://​katho​li​sches​.info/​2​0​1​3​/​0​8​/​1​3​/​k​a​t​h​o​l​i​s​c​h​-​o​r​t​h​o​d​o​x​e​-​s​t​u​d​e​n​t​e​n​i​n​i​t​i​a​t​i​v​e​-​a​u​f​-​m​o​e​n​c​h​s​i​n​s​e​l​-​s​o​l​o​w​e​z​k​i​-​s​o​l​s​c​h​e​n​i​z​y​n​s​-​a​r​c​h​i​p​e​l​-​g​u​l​ag/
    https://​www​.fr​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​p​a​p​s​t​-​b​e​n​e​d​i​k​t​-​p​u​t​i​n​-​b​e​z​i​e​h​u​n​g​-​r​u​s​s​l​a​n​d​-​v​a​t​i​k​a​n​-​k​a​t​h​o​l​i​s​c​h​-​o​r​t​h​o​d​o​x​-​u​k​r​a​i​n​e​-​9​2​0​1​2​4​5​8​.​h​tml

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*