Kardinal Wuerl und Kardinal Cupich bestreiten, hinter dem „Maulkorberlaß“ von Papst Franziskus zu stehen.
Hintergrund

Wer und was steht hinter dem „Maulkorberlaß“ von Papst Franziskus?

(Washington) In der katholischen Kirche in den USA herrschen heftige Turbulenzen. Dafür verantwortlich ist nicht nur der sexuelle Mißbrauchsskandal, der die Ortskirche erschüttert. Noch älteren Datums sind jene Turbulenzen, die von Papst Franziskus provoziert und von außen in die Ortskirche hineingetragen wurden. Franziskus, so Freunde und Kritiker, denke global – und vor allem politisch.

Kardinal Peter Turkson: "Maßnahmen von Präsident Trump zu Migration und Klima besorgen" Kritik an Trump
Nachrichten

„Vatikan besorgt über Maßnahmen Trumps“ – Für New York Times eine Schlagzeile für die Titelseite

(New York) Der Feind meines Feindes ist mein Freund? Das scheint spätestens seit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten zu gelten, und zwar ganz konkret für das Verhältnis zwischen dem liberalen und linken Mainstream auf der einen und Papst Franziskus und dem von ihm geführten Vatikan auf der anderen Seite. Die New York Times

Kein Bild
Lebensrecht

Hunderttausende bei Marsch für das Leben: „Werden nicht haltmachen, bis Kultur des Lebens wiederhergestellt ist“ – Kardinal Burke ausgezeichnet

(Washington) Hunderttausende US-Amerikaner, vor allem junge Menschen, nahmen gestern in Washington D.C. am größten Marsch für das Leben der US-Lebensrechtsbewegung teil. Unter den Teilnehmern befand sich erstmals seit 43 Jahren auch der Vizepräsident der USA, dessen Ehefrau seit 16 Jahren am Marsch teilnimmt. Am Vorabend wurde Kardinal Raymond Burke von der US-Lebensrechtsbewegung für seinen Einsatz