Die Polizei hat in Berlin versagt, noch mehr aber versagt die Politik mit ihrer falschen Einwanderungspolitik und einer politisch korrekt umerzogenen Polizei
Hintergrund

Anschlag von Berlin: Drei Versionen in 48 Stunden — Das Versagen der Polizei ist ein Versagen der Politik

(Ber­lin) Die bun­des­deut­sche Poli­zei lie­fert der­zeit kein gutes Bild und läßt die Bür­ger in Angst und Schrecken. Selbst nüch­ter­ne Jour­na­li­sten begin­nen Ver­schwö­rungs­theo­rien zu Papier zu brin­gen. Ein Sat­tel­schlep­per wur­de vom Atten­tä­ter geka­pert. Der LKW-Fah­­rer, der Pole Luka­sz Urban, wur­de bei einem Kampf vom Atten­tä­ter getö­tet. Der Last­wa­gen wur­de in eine Mord­waf­fe ver­wan­delt und mit vol­ler

Imam rezitiert den Koran in der römischen Kirche Santa Maria in Trastevere
Christenverfolgung

„Ob der Islam gewalttätig ist? Soll ich sagen, daß sie uns streicheln? Sie morden im Namen Allahs“ — Don Vescovi: „Der Papst hat seine Meinung, ich meine“

(Rom) „Ich habe kei­ne Angst vor dem Isla­mi­schen Staat (IS). Sol­len sie kom­men und mich abschlach­ten. Ich wer­de froh sein, ein christ­li­cher Mär­ty­rer sein zu dür­fen. Angst habe ich viel­mehr um die Welt, in der sich die Jugend mor­gen befin­den wird. Mei­ne Genera­ti­on wird das nicht mehr erle­ben, sie aber wer­den sich um vie­les mehr

Das Interview von Daniel Blackman mit Weihbischof Athanasius Schneider
Christenverfolgung

Bischof Athanasius Schneider über Evangelisierung, Zika-Virus, Freimaurer, Moslems, Juden und Orthodoxe

(Lon­don) Bischof Atha­na­si­us Schnei­der, Weih­bi­schof des Erz­bis­tums Asta­na in Kasach­stan, besuch­te Anfang März Eng­land. Dani­el Black­man von One Peter Five führ­te ein Inter­view mit ihm, bei dem zahl­rei­che aktu­el­le The­men ange­spro­chen wur­den, dar­un­ter die Evan­ge­li­sie­rung, der Zika-Virus, die Frei­mau­re­rei, die Ortho­do­xen, die Juden, die Mos­lems. Nach­fol­gend das voll­stän­di­ge Inter­view in deut­scher Über­set­zung, aus­ge­nom­men die auf

Islam und Gewalt gegen Frauen
Forum

Islam und Gewalt gegen Frauen

Die aus­ufern­de sexu­el­le Gewalt mus­li­mi­scher Män­ner in Köln und anders­wo ver­weist auf eine ent­spre­chen­de Ver­brei­tung die­ser Pra­xis in isla­mi­schen Län­dern. Aber auch für die west­li­chen Gesell­schaf­ten soll­ten die­se Vor­fäl­le Anstoß sein, über das Aus­maß von sexu­el­ler Gewalt gegen Frau­en zu erschrecken. Ein Gast­kom­men­tar von Hubert Hecker. Die Zahl der Anzei­gen zu Über­grif­fen auf Frau­en in

Kein Bild
Christenverfolgung

Totalitäre Tendenzen im Islam und ihre Gegenstrategien — Islam und Gewalt (14 / Schluss)

Der Islam ist nach Moham­meds Bei­spiel und Wei­sun­gen ein reli­­­gi­ös-poli­­ti­­sches System, das ver­fas­sungs­feind­li­che und tota­li­tä­re Ten­den­zen ent­hält. Der frei­hei­t­­lich-demo­­kra­­ti­­sche Staat hat die Pflicht, die­se poli­ti­schen Dimen­sio­nen von Koran und Islam zu bekämp­fen. Ein Gast­bei­trag von Hubert Hecker 1. Das Pro­gramm des sala­fi­sti­schen Islam ist ver­fas­sungs­feind­lich Als Ant­wort auf einen Leser­brief schrieb der hes­si­sche Mini­ster­prä­si­dent dem