Ist Yanis Varoufaxis bald bevorzugter Gast von Papst Franziskus im Vatikan?
Hintergrund

Varoufakis, DiEM25 und Papst Franziskus

(Rom) Offi­zi­el­len katho­li­schen Medi­en wird aktu­ell eine wert­freie „Dia­log­fi­xiert­heit“ nach­ge­sagt. Zu die­sem Schluß gelangt auch der Vati­ka­nist San­dro Magi­ster mit sei­nem neu­en Arti­kel: „Wer springt aus dem Oster­ei des Avve­ni­re? Varou­fa­kis“. Der Avve­ni­re ist die Tages­zei­tung der Ita­lie­ni­schen Bischofs­kon­fe­renz, Yanis Varou­fa­kis ist der ehe­ma­li­ge grie­chi­sche Finanz­mi­ni­ster der links­ra­di­ka­len Par­tei Syri­za.

Kein Bild
Christenverfolgung

Papst Urban VII. — Das kürzeste Pontifikat der Kirchengeschichte

von Loren­zo Bene­det­ti Gio­van­ni Bat­ti­sta Cas­ta­gna wur­de 1521 in Rom gebo­ren. Er ent­stamm­te einer Genue­ser Adels­fa­mi­lie, die ihn auf eine huma­ni­sti­sche und kirch­li­che Aus­bil­dung vor­be­rei­te­te.

Generalaudienz/ Katechese

„Wir brauchen, um zu leben, Vergebung und Befreiung vom Bösen“

Lie­be Brü­der und Schwe­stern, mit einer Betrach­tung zu Psalm 51 wol­len wir heu­te die Kate­che­sen über die Barm­her­zig­keit im Alten Testa­ment abschlie­ßen. Das „Mise­re­re“, wie die­ser Bußpsalm genannt wird, ist ein Bekennt­nis der Schuld und eine Bit­te um Ver­ge­bung und Neu­schaf­fung.

Bischof Tadeusz Pieronek über die päpstliche Fußwaschung an moslemischen Asylanten und Frauen
Liturgie & Tradition

Fußwaschung an Moslems und Frauen? „Ich mache das nicht. Ich bleibe der Tradition treu“

(War­schau) In einem Inter­view nahm Msgr. Tade­usz Pie­ro­nek, der eme­ri­tier­te Weih­bi­schof der Diö­ze­se Sos­no­wiec und frü­he­re Gene­ral­se­kre­tär der Pol­ni­schen Bischofs­kon­fe­renz, zur Neu­re­ge­lung der Fuß­wa­schung am Grün­don­ners­tag Stel­lung, die Papst Fran­zis­kus de jure oder de fac­to vor­nahm. Das Inter­view der ita­lie­ni­schen Online-Tages­zei­tung La Fede quo­ti­dia­na wur­de am 26. März ver­öf­fent­licht:

Kein Bild
Genderideologie

Vatikan: „Alle Bischöfe sollen Gläubige auf Annahme des nachsynodalen Schreibens vorbereiten“

(Rom) Die Ver­öf­fent­li­chung des nach­syn­oda­len Schrei­bens steht unmit­tel­bar bevor. Alle Bischö­fe der Welt haben mit­tels E‑Mail vom Päpst­li­chen Rat für die Fami­lie eine Auf­for­de­rung erhal­ten, die Gläu­bi­gen und die Öffent­lich­keit auf die Annah­me des nach­syon­da­len Schrei­bens von Papst Fran­zis­kus über Ehe und Fami­lie vor­zu­be­rei­ten.

Die seit Juni 2015 als Nachfolger von Pater Fidenzio Volpi amtierenden drei Kommissare der Franziskaner der Immakulata
Liturgie & Tradition

„Angeblicher Besitz der Wahrheit“? — Die Osterwünsche der Kommissare der Franziskaner der Immakulata

(Rom) Auf der offi­zi­el­len Inter­net­sei­te des Ordens der Fran­zis­ka­ner der Imma­ku­la­ta, der unter kom­mis­sa­ri­scher Ver­wal­tung durch die Ordens­kon­gre­ga­ti­on steht, wur­den vom Apo­sto­li­schen Kom­mis­sar und sei­nen bei­den Assi­sten­ten „selt­sa­me“ Oster­glück­wün­sche ver­öf­fent­licht, wie Mes­sa in Lati­no berich­tet.

"Pille danach" nun auch in Italien rezeptfrei erhältlich
Hintergrund

Verhütung und Abtreibung im stillen Kämmerlein — „Pille danach“ auch in Italien rezeptfrei erhältlich

(Rom) Die Pil­le danach Nor­Le­vo wird in Ita­li­en seit 4. März rezept­frei an erwach­se­ne Frau­en abge­ge­ben. Das che­mi­sche Prä­pa­rat hat sowohl ver­hü­ten­de als auch abtrei­ben­de Wir­kung.

Massa Lucania, Pfarrkirche Santa Maria della Vittoria
Nachrichten

Pfarrer erleidet während Ostermesse Herzinfarkt — Bürgermeister rettet ihm das Leben

(Rom) Am Oster­sonn­tag zele­brier­te Don Mario Sibi­lia, der betag­te Pfar­rer von Mas­sa Luca­nia in der Gemein­de Val­lo del­la Luca­nia in Süd­ita­li­en die Hei­li­ge Mes­se Wäh­rend der Pre­digt erlitt er plötz­lich einen Herz­in­farkt und brach vor den Augen der Gläu­bi­gen zusam­men.