Akademie für das Leben: Abtreibungsbefürworter Biggar „direkt vom anglikanischen Primas vorgeschlagen“

Erzbischof Paglia rechtfertigt die Ernennung eines Abtreibungsbefürworters zum Mitglied der Akademie für das Leben: "Er wurde direkt vom Primas der Anglikanischen Kirche vorgeschlagen".
Erzbischof Paglia rechtfertigt die Ernennung eines Abtreibungsbefürworters zum Mitglied der Akademie für das Leben durch Papst Franziskus: "Er wurde direkt vom Primas der Anglikanischen Kirche vorgeschlagen".

(Rom) Am 13. Juni ernann­te Papst Fran­zis­kus den angli­ka­ni­schen Moral- und Pasto­ral­theo­lo­gen Nigel Big­gar zum Mit­glied der Päpst­li­chen Aka­de­mie für das Leben. Die Aka­de­mie wird seit dem Vor­jahr einem radi­ka­len Umbau unter­zo­gen. Am 15. August 2016 ernann­te der Papst Kuri­en­erz­bi­schof Vin­cen­zo Paglia zum neu­en Vor­sit­zen­den. Die­ser setz­te alle Mit­glie­der der von Papst Johan­nes Paul II. zur Ver­tei­di­gung des Lebens­rechts und der Hei­lig­keit des mensch­li­chen Lebens gegrün­de­ten Aka­de­mie vor die Tür. Nun erfolg­te die Ernen­nung von 45 neu­en Aka­de­mie­mit­glie­dern. Unter ihnen befin­det sich Nigel Big­gar, Direk­tor des McDo­nald Cent­re für Theo­lo­gie, Ethik und Öffent­li­ches Leben an der Uni­ver­si­tät Oxford.

Am sel­ben Tag ent­hüll­te der Catho­lic Herald von Groß­bri­tan­ni­en, daß der angli­ka­ni­sche Theo­lo­ge Big­gar ein Abtrei­bungs­be­für­wor­ter ist. 2011 sag­te er in einem Inter­view, daß die Tötung unge­bo­re­ner Kin­der in bestimm­ten Situa­tio­nen bis zur 18. Schwan­ger­schafts­wo­che ver­tret­bar sei. 2013 wie­der­hol­te er die­se The­se in einem Inter­view der BBC.

Von der Ent­hül­lung auf­ge­schreckt, ver­öf­fent­lich­te Andrea Tor­ni­el­li, Hof­va­ti­ka­nist von Papst Fran­zis­kus, am 17. Juni bei Vati­can Insi­der einen Arti­kel, indem er Kuri­en­erz­bi­schof Paglia für die Ernen­nung des Abtrei­bungs­be­für­wor­ters recht­fer­tigt. Tor­ni­el­lis Begrün­dung lau­tet: Big­gar mag ein Abtrei­bungs­be­für­wor­ter sein, aber solan­ge er das nicht schrift­lich sagt …

Zugleich ließ Tor­ni­el­li Aka­de­mie­prä­si­dent Paglia erklä­ren: „Unser Nein zur Abtrei­bung ist total“.

Das Gan­ze klingt in den Wor­ten Tor­ni­el­lis so:

„Der Prä­si­dent der Aka­de­mie für das Leben spricht über die jüng­ste Ernen­nung der neu­en Mit­glie­der. Die Pole­mi­ken zu Big­gar, angli­ka­ni­scher Theo­lo­ge, wegen eines Sat­zes zum Schwan­ger­schafts­ab­bruch in einem Inter­view. Geschrie­ben hat er aber zum The­ma nie etwas.“

Wie kam es zur Ernen­nung Big­gars? Dar­über gibt Paglia Aus­kunft:

„Prof. Big­gar wur­de direkt vom Pri­mas der Angli­ka­ni­schen Kir­che, Erz­bi­schof Justin Wel­by von Can­ter­bu­ry, vor­ge­schla­gen, der in den ver­gan­ge­nen Mona­ten gefragt wor­den war, einen Ver­tre­ter von ihm zu benen­nen.“

Erz­bi­schof Paglia stell­te die Liste mit den Vor­schlä­gen zusam­men, das vati­ka­ni­sche Staats­se­kre­ta­ri­at prüf­te die Vor­schlä­ge und Papst Fran­zis­kus ernann­te sie.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Vati­can Insi­der (Screen­shot)

3 Kommentare

  1. Papst Fran­zis­kus ist doch strikt gegen Abtrei­bung. War­um dann die­se per­so­nel­len Ent­schei­dun­gen. Das ist ein Wider­spruch in sich. Es ist bestimmt nicht zu viel ver­langt wenn Papst Fran­zis­kus auf der Linie sei­ner Vor­gän­ger bleibt und den Glau­ben, die Leh­re der katho­li­schen Kir­che zu wah­ren sucht. Wofür steht die­ser Papst. Der Papst hat eine Ver­ant­wor­tung vor Gott und den Men­schen und auch vor dem unge­bo­re­nen Leben. Sol­che per­so­nel­len Ent­schei­dun­gen kon­ter­ka­rie­ren das, was er öffent­lich zu die­sem The­ma sagt. Tut mir leid. Strikt dage­gen sein aber ein ganz klei­nes biss­chen dafür.

    • Die­ser Papst offen­bart immer mehr sei­ne Janus­köp­fig­keit und sei­ne wider­sprüch­li­chen Hand­lun­gen spal­ten die Kir­che. Gut so, denn so wird sich der Spreu vom Wei­zen tren­nen.

  2. Der Angli­ka­ni­sche Pri­mas unter­steht nicht der katho­li­schen Kir­che.

    Dage­gen ste­hen hier drei Per­so­nen wohl im Dien­ste der katho­li­schen Kir­che:
    — Paglia, der die Liste der neu­en Mit­glie­der für die „Aka­de­mie des Lebens“ zusam­men­ge­stellt hat.
    — Paro­lin, Chef des vati­ka­ni­schen Staats­se­kre­ta­ri­ats, der die­se Liste kon­trol­liert hat.
    — Fran­zis­kus, der alles geneh­migt und unter­schrie­ben hat.

    Zer­stö­rung von Glau­bens­in­hal­ten und von der Kir­che, und wohl von der „Kir­chen­füh­rung“ her.
    Und dann kommt es noch schlim­mer: Nach­dem der gan­ze Schla­mas­sel ans Licht gekom­men ist und ins ver­nich­ten­de Kreuz­feu­er der Kri­tik gera­ten ist, ver­sucht Paglia schnell zu beschwich­ti­gen und die Schuld bei den Angli­ka­nern abzu­la­den.

    Hoch­ver­rat und Feig­heit.

Kommentare sind deaktiviert.