Planned Parenthood, der weltgrößte Abtreibungskonzern: „Unterschiedliche Gesichter, dieselben Lügen“
Lebensrecht

Abtreibungskonzern mit Problemen

Die Trump-Methode gegen Abtreibung wirkt: Mittlerweile gibt es rund 900 Abtreibungszentren, denen die US-Regierung dank der kürzlich eingeführten Gesetzesänderungen innerhalb weniger Monate die Bundesmittel wegnahm, wie die Tageszeitung USA Today berichtete.

Abtreibung in Schweden trotz massiver Verhütung: Ein Paradox?
Lebensrecht

Viel Verhütung = Viel Abtreibung – auch in Schweden

(Stockholm) In Schweden wurden 2018 nach Angaben des Gesundheitsministeriums fast 36.000 ungeborene Kinder getötet. Das Land zählt knapp mehr als zehn Millionen Einwohner. Die Massentötung geschieht, obwohl das skandinavische Land ein „Verhütungsparadies“ mit verpflichtender Aufklärung, laufenden staatlichen Informationskampagnen und Kondomen und Pillen aller Art und für alle jederzeit leicht erhältlich. Ein Paradox?

Skulptur „Notre-Dame des Innocents“ von Daphne du Barry in Menton (Ausschnitt).
Lebensrecht

Skulptur für das Leben im Visier

(Paris) Christenfeindlichkeit gibt es nicht nur dort, wo Dschihadisten auftreten. Christenfeindlichkeit will sogar auf Privatgrundstücke eindringen. In der französischen Stadt Menton wurde ein in einem Privatgarten errichtetes Denkmal für die ungeborenen Kinder zum Angriffsziel von Feministen und Abtreibungsaktivisten.

Polens Parlamentswahlen brachten der christlich-nationalkonservativen Regierung ein Plus von sechs Prozent und eine deutliche Absicherung der absoluten Mehrheit.
Lebensrecht

Polen: Als Christen regieren und Wahlen gewinnen

(Warschau) Am vergangenen Sonntag fanden in Polen Parlamentswahlen statt. An der Spitze des Landes steht eine christlich-nationalkonservative Regierung, die von der EU-Nomenklatur und linken Medien angefeindet wird. Auffallend spät und mit wenig sichtbarer Plazierung wurde in deutschen Medien über den Wahlausgang berichtet. Der Grund ist schnell erraten: „PiS bleibt stärkste Partei“ hieß es auf der

Kannibalismus für das Klima: links der Marketingprofessor Magnus Söderlund, rechts die „demokratische Sozialistin“ Alexandria Ocasio-Cortez.
Hintergrund

Wie Klimafanatiker unsere Zivilisation bedrohen

Der Klimawahn, der über die veröffentlichte Meinung die westliche Gesellschaft erfaßt hat, bringt immer schockierendere Triebe hervor. Der postchristliche Mensch giert nach Sinn im Leben, ist aber ohne Christus nur imstande, mehr oder weniger Schlimmes hervorzubringen. Während organisierte Gruppen Ansätze zu einem Ökoterrorismus erkennen lassen und kleine Minderheiten sich „befugt“ fühlen, ihre Mitmenschen durch die

Norman McLean: „Da war mir klar, was ich getan habe“.
Lebensrecht

„Ich hab getan, was die Nazis taten“

(Wellington) Neuseelands Labour-Regierung strebt bei der Abtreibung einen radikalen Weg an. Neuseeland soll dem kanadischen Beispiel des liberalen Justin Trudeau folgen und die Tötung ungeborener Kinder bis zur Geburt legalisieren. Ein ehemaliger Abtreibungsarzt sorgt mit zwei Videos für Aufsehen.

am 21. September findet in Berlin der Marsch für das Leben 2019 statt.
Lebensrecht

Auf nach Berlin zum Marsch für das Leben

(Berlin) Am kommenden Samstag, 21. September 2019 findet in Berlin der 15. Marsch für das Leben statt. Seit 2002, als der Marsch zum ersten Mal stattfand, macht die Lebensrechtsbewegung damit auf den Skandal aufmerksam, daß der Staat das Lebensrecht ungeborener Kinder nicht mehr schützt. Seit den 70er Jahren dürfen auch in der Bundesrepublik Deutschland ungeborene

Verschiedene Symbole, die von der Radikalen Partei seit 1955 verwendet wurden.
Nachrichten

Antiklerikale Partei hält Kongreß in einer Kirche ab – mit Zustimmung der Diözese

(Rom) Matteo Matzuzzi, Vatikanist der Tageszeitung Il Foglio schrieb gestern, daß „die konservativen Amerikaner kein Geheimnis daraus machen, daß sie die derzeitige Kirchenleitung im Vatikan nicht mehr ertragen können“. Auch in Italien beginnt die katholische Seele zu kochen. „Zuviel ist zuviel!“ lautet der Aufschrei. Anlaß ist die „unfaßbare und skandalöse“ Tatsache, daß die Radikale Partei