Die Bedeutung des Ordens der Goldenen Morgenröte in der Freimaurerei.
Nachrichten

Der Hermetische Orden der Goldenen Morgenröte, Freimaurerei und Freimaurer (Teil 4)

Von P. Pao­lo M. Sia­no* 3.4   Bro. W.L. Wilmshurst (WLW) im Gol­den Dawn von Bro. A.E. Wai­te… In dem Buch „The Gol­den Dawn Scrap­book. The Rise and Fall of a Magi­cal Order“ (“Die Gol­­den-Dawn-Kol­la­­ge. Auf­stieg und Nie­der­gang eines magi­schen Ordens“. Samu­el Wei­ser Inc., York Beach, Maine, USA, 1997) schreibt der Frei­mau­rer Robert Gil­bert (UGLE, SRIA,…), daß 1891

Golden Dawn (der Orden der Goldenen Morgenröte), die Freimaurerei und der Okkultismus
Forum

Der Hermetische Orden der Goldenen Morgenröte, Freimaurerei und Freimaurer (Teil 3)

Von P. Pao­lo M. Sia­no* 3. Freimaurerei/​​Freimaurer und Gol­den Dawn… Freimaurerei/​​Freimaurer und Gol­den Dawn sind mit­ein­an­der ver­wo­ben: Die eso­te­ri­schen Inhal­te des Gol­den Dawn (Magie, Kab­ba­la, Alche­mie, Her­me­tik, Gno­sis, eso­te­ri­sche Ange­lo­lo­gie…) sind in der regu­lä­ren und tra­di­tio­nel­len Frei­mau­re­rei, bei den regu­lä­ren Frei­mau­rer­mei­stern, nicht sel­ten auch bei den Mit­glie­dern der Hoch­gra­de oder „Side degrees“, auf ver­schie­de­ne Wei­se wesent­lich

Der Okkultist Aleister Crowley im Orden der Goldenen Morgenröte
Nachrichten

Der Hermetische Orden der Goldenen Morgenröte, Freimaurerei und Freimaurer (Teil 2)

Von P. Pao­lo M. Sia­no* 2. Aus den Ritua­len des Gol­den Dawn Wie ich im ersten Teil über die Ritua­le des Gol­den Dawn geschrie­ben habe, bezie­hen sich zwei renom­mier­te Gelehr­te und Frei­mau­rer­mei­ster der Ver­ei­nig­ten Groß­lo­ge von Eng­land (UGLE), Ellic Howe und Robert Gil­bert, auf die Arbeit von Isra­el Regar­die (1907–1985). Regar­die war ein bri­ti­scher Schrift­stel­ler und

Palazzo Campana in Osimo (Marken), genauer dessen unterirdischer Bereich, spielt für Freimaurer und Neo-Templer eine Rolle.
Forum

Esoterik und „Tellurismus“: Muttergöttin, Neo-Templer, Freimaurer… (Teil 2)

Von Pater Pao­lo M. Sia­no* Im ersten Teil habe ich drei Bücher und eine Bro­schü­re unter­sucht, die zwi­schen 2006 und 2020 erschie­nen sind und aus denen man auf die Anwe­sen­heit von Men­schen und Milieus in Osi­mo und sei­ner Umge­bung schlie­ßen kann, die von der Eso­te­rik fas­zi­niert sind und der Sym­bo­lik und/​​oder der Struk­tur von hei­li­gen Orten,

Die Entchristlichung führt zur Rückkehr des Heidentums.
Forum

Esoterik und „Tellurismus“: Muttergöttin, Neo-Templer, Freimaurer…

Von Pater Pao­lo M. Sia­no* In den ver­gan­ge­nen Mona­ten war ich in Osi­mo in den Mar­ken, wo ich Men­schen und Krei­se ent­deckt habe, die, fas­zi­niert von der Eso­te­rik, sogar hei­li­ge Orte, die uns kost­bar sind, wie Kir­chen, Kathe­dra­len und Mari­en­hei­lig­tü­mer, in einem eso­te­ri­schen oder gno­sti­schen Geist besu­chen und neu inter­pre­tie­ren. Ver­schie­de­ne Stu­di­en zei­gen, daß die Stadt

Die Vereinigte Großloge von England, die Mutterloge der Weltfreimaurerei und höchste Vertreterin der regulären Freimaurerei, will den irregulären Großorient von Italien anerkennen, aber gleichzeitig eine Erklärung der Kirche zur Vereinbarkeit von Kirche und Loge erhalten.
Forum

Die Anerkennung des Großorients durch die Großloge von England

Von Pater Pao­lo M. Sia­no* In der ita­lie­ni­schen Tages­zei­tung Il Fat­to Quo­ti­dia­no vom 1. März 2023, im Arti­kel „Die eng­li­sche Frei­mau­re­rei nimmt den Groß­ori­ent wie­der auf, aber die ‚Brü­der‘ spal­ten sich. Di Ber­nar­do: ‚Unver­ständ­li­che Ent­schei­dung‘“, schreibt Mario Porta­no­va, daß die Ver­ei­nig­te Groß­lo­ge von Eng­land (UGLE) beschlos­sen hat, die frei­mau­re­ri­sche Aner­ken­nung an „die wich­tig­ste und zahl­reich­ste Obö­di­enz

Walter Lesley Wilmshurst, führender Denker der regulären Freimaurerei, dessen Schriften die Unvereinbarkeit von katholischer Kirche und Freimaurerloge belegen.
Forum

Alchemie/​Hermetik, Engel und die Freimaurerei

von Pater Pao­lo M. Sia­no* In der ver­gan­ge­nen Fol­ge habe ich mich mit der „Eso­te­ri­schen Schu­le“ in der eng­li­schen regu­lä­ren Frei­mau­re­rei (Ver­ei­nig­te Groß­lo­ge von Eng­land – UGLE) befaßt, d. h. mit dem Lehr­gang („Schu­le“), der von regu­lä­ren Frei­mau­rer­mei­stern durch­ge­führt wird, die die frei­mau­re­ri­schen Riten und Sym­bo­le im Lich­te der Gno­sis und Eso­te­rik (Alche­mie, Her­me­tik, Kab­ba­la …)

Anzeige
Freimaurerei = Gnosis
Forum

Walter Leslie Wilmshurst und die „Esoterische Schule“ (Gnosis) in der englischen Freimaurerei

Von Pater Pao­lo M. Sia­no* In der regu­lä­ren eng­li­schen Frei­mau­re­rei (ich spre­che von der mehr­heit­lich männ­li­chen, tra­di­tio­nel­len Frei­mau­re­rei, d. h. der Ver­ei­nig­ten Groß­lo­ge von Eng­land) gibt es ver­schie­de­ne „Schu­len“ oder For­schungs­rich­tun­gen, die sich mit dem Stu­di­um der Geschich­te, der Sym­bo­lik und des Ritu­als der Frei­mau­re­rei beschäftigen.

Jacob Joseph Frank, vor seiner Taufe Jacob Leibowicz, der scheinkatholische Begründer des gnostischen Frankismus.
Forum

„Erlösung durch Sünde“ oder der „Pfad zur linken Hand“

von Pater Pao­lo M. Sia­no* In sei­nem kürz­lich erschie­ne­nen Buch „Die Wege des Bösen. Ver­schwö­run­gen, Kom­plot­te, Kon­spi­ra­tio­nen“ (Sug­ar­co, Mai­land 2022) wid­met Prof. Rober­to de Mat­tei einen Abschnitt Moses Dobrusch­ka (1753–1794), einem Juden, Schein­ka­tho­li­ken, Frei­mau­rer und jako­bi­ni­schen Revo­lu­tio­när, der mit der mes­sia­ni­schen Bewe­gung des Kab­ba­li­sten Schab­ba­tai Zwi (1626–1676) und sei­nes Anhän­gers Jacob Frank (1726–1791) ver­bun­den war. Es