Der „Amazonische Ritus“, und wie er sein soll.
Hintergrund

Viele Erwartungen an das nachsynodale Amazonas-Schreiben

(Bra­si­lia) Die Folha de São Pau­lo, die größ­te Tages­zei­tung Bra­si­li­ens und ganz Latein­ame­ri­kas, berich­te­te am 23. Dezem­ber, einen Tag vor Hei­lig­abend, über die „bestehen­den Erwar­tun­gen“ zum neu­en „Ama­­zo­­nas-Ritus“, den Papst Fran­zis­kus laut Ama­zo­nas­syn­ode ein­füh­ren soll.

Zölibat
Hintergrund

Priestermangel verlangt nach verheirateten Priestern?

(Otta­wa) Wenn der Ama­zo­nas in Kana­da ent­springt: Im kana­di­schen Bun­des­staat Que­bec begin­nen erste Bischö­fe „ernst­haft“ zu prü­fen, auf die Beru­fungs­kri­se und dem Prie­ster­man­gel mit der Prie­ster­wei­he von ver­hei­ra­te­ten Män­nern zu reagie­ren. Dazu muß Hand an den Zöli­bat gelegt wer­den. In die­sem Sin­ne äußer­te sich jeden­falls der Weih­bi­schof und Gene­ral­vi­kar des Erz­bis­tums Que­bec, Msgr. Marc Pel­chat.