Österreichs Corona-Regime will die Menschen brechen – Impfpflicht ab Februar 2022

Wann werden die Höchstrichter aktiv?

Bundeskanzler Schallenberg und Gesundheitsminister Mückstein machen Österreich zum Experimentierfeld der Corona-Diktatur. Ab Februar 2022 soll die Impfpflicht gelten. Wann wird der Verfassungsgerichtshof (Bild rechts) aktiv?
Bundeskanzler Schallenberg und Gesundheitsminister Mückstein machen Österreich zum Experimentierfeld der Corona-Diktatur. Ab Februar 2022 soll die Impfpflicht gelten. Wann wird der Verfassungsgerichtshof (Bild rechts) aktiv?

Auf­schrei von Mar­tha Bur­ger

Öster­reichs grü­ner Gesund­heits­mi­ni­ster und ober­ster Coro­na-Fana­ti­ker hat für den 1. Febru­ar 2022 eine all­ge­mei­ne Impf­pflicht ver­kün­det. Öster­reich ist das erste west­li­che Land, das die­se Zwangs­maß­nah­me ergreift, die nur mit Will­kür und Tyran­nei beschrie­ben wer­den kann. Wer sich wei­gert, soll mit „hohen Ver­wal­tungs­stra­fen“ bedroht wer­den. Die Fake-Pan­de­mie des Coro­na-Thea­ters soll bis zum bit­te­ren Ende aus­ge­ko­stet werden.

Wer­den nun die Höchst­rich­ter des Lan­des end­lich aus ihrem Dau­er­schlaf erwa­chen und die Bür­ger gegen Zwang und Will­kür schützen? 

Wer­den nun die Men­schen end­lich auf­ste­hen und ihren Unmut gegen ein Will­kür­re­gime äußern? Mor­gen fin­den in Wien Groß­kund­ge­bun­gen statt. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Vor allem steht die Fra­ge im Raum: Woher kommt die­ser Coro­na-Fana­tis­mus? Woher kommt die­ser Impf-Fana­tis­mus? In wes­sen Dienst und Sold steht die­se Regierung? 

War­um will man alle, selbst die Kin­der, imp­fen wegen einer Krank­heit, die nicht mehr und nicht weni­ger als eine durch­schnitt­li­che Grip­pe ist und die für 98 Pro­zent der Bevöl­ke­rung kei­ne Gefahr darstellt?

Öster­reichs Coro­na-Regime hat auf die­se Fra­gen nie Ant­wort gege­ben. Nicht das Regime-Duo Kurz/Anschober und nicht das Regime-Duo Schallenberg/Mückstein.

Sie haben bis­her dem eige­nen Volk viel­mehr das wirk­li­che Aus­maß und die rea­le Bedro­hung durch Covid-19 ver­schwie­gen. In Öster­reich sind 2020, ganz ohne jeden Impf­schutz, „nur“ 0,069 Pro­zent der Bevöl­ke­rung ver­stor­ben. Die Toten hat­ten schwe­re Vor­er­kran­kun­gen und waren im Durch­schnitt über 80 Jah­re alt.

Laut WHO liegt die Sterb­lich­keit einer durch­schnitt­li­chen grip­pa­len Sai­son bei 0,1–0,2 Pro­zent. Covid-19 ist also nichts mehr und nichts weni­ger als eine durch­schnitt­li­che Grip­pe. Mehr ist zu Coro­na aus poli­ti­scher Sicht nicht zu sagen. Der Rest ist ein medi­zi­ni­sches Pro­blem, mit dem Öster­reichs Gesund­heits­we­sen wie in allen Grip­pe­sai­so­nen zurecht­kommt.

Das Coro­na-Regime Kurz/Schallenberg/Anschober/Mückstein hat nichts unter­nom­men, um das Gesund­heits­we­sen dabei zu unter­stüt­zen. Die ein­zig rele­van­te Fra­ge dazu, die der Regie­rung zu stel­len ist: Wie vie­le zusätz­li­che Inten­siv­bet­ten wur­den seit Beginn des Coro­na-Thea­ters durch geziel­te poli­ti­sche Ent­schei­dung geschaffen?

Die Zwangs­maß­nah­men der Coro­na-Regie­rung mit Lock­downs, Mas­ken­pflicht, Kon­takt­be­schrän­kung und Kon­takt­nach­ver­fol­gung – alles Ele­men­te dik­ta­to­ri­scher Art – hat­ten kei­ne nach­weis­ba­ren posi­ti­ven Aus­wir­kun­gen, dafür aber fatal negative. 

Schwe­den und Flo­ri­da lie­fern den Beweis dafür, wo die Coro­na-Sterb­lich­keit ganz ohne Zwangs­maß­nah­men in Schwe­den exakt im EU-Durch­schnitt liegt und in Flo­ri­da an dritt­be­ster Stel­le unter den 50 US-Staa­ten. Doch das ver­schwei­gen Regie­rung und Main­stream-Medi­en.

Die Coro­na-Regie­rung hat fata­le Fehl­ent­schei­dun­gen getrof­fen. Anstatt die­se ein­zu­ge­ste­hen, treibt sie das Land wei­ter in den Abgrund. Das ist schänd­lich und sträf­lich.

Bild: Wiki­com­mons

Print Friendly, PDF & Email