Die unabhängige Abgeordnete Emmanuelle Ménard, die als Katholikin keine Öko-Ersatzreligion braucht und kein totalitäres Regime will.
Hintergrund

Greta Thunberg kritisieren verboten

(Stockholm) Greta Thunberg, die „heilige Greta“, die „Wunderwaffe der Grünen“, der „Cyborg des dritten Jahrtausends“ (Michel Onfray), darf nicht kritisiert werden. Andernfalls sperrt Twitter den Account.

Buchbesprechungen

Hartmut gegen Ahrimann – Die Burschenschaften zwischen Konservativismus und Revolution

Von Wolfram Schrems* FPÖ-Klubdirektor Norbert Nemeth legte wiederum einen historischen Roman vor. Es geht um Burschenschaften, den Frühkommunismus und den katholischen Staatsdenker Donoso Cortés. Die Handlung spielt im Winter 1852/53, also kurz nach der „bürgerlichen Revolution“. Der Roman ist angesichts der derzeitigen freiheitlichen Turbulenzen von einiger Relevanz für die Gegenwart. Da er grundsätzliche Themen im

Der internationale Familienkongreß von Verona gegen den von links-liberaler Seite massiv mobilisiert und der vom Papst ignoriert wurde.
Genderideologie

Weltfamilienkongreß – Linke Hetze, vatikanische Distanzierung

(Rom) Meinungsdelikte, Sprech- und Denkverbote, Ausgrenzung, soziale Ächtung oder sogar gewalttätige Angriffe ohne strafrechtliche Verfolgung greifen in einzelnen EU-Ländern immer mehr um sich und werden auf EU-Ebene immer unverhohlener propagiert. Am vergangenen Wochenende fand der internationale Familienkongreß statt: die Linke mobilisierte und der Vatikan ignorierte.

Kardinal Christoph Schönborn mit Papst Franziskus
Forum

Schizophrenie, Selbstzensur und Nonsens – giftige Früchte des de-facto-Doppelpontifikats

Seit dem Amtsantritt von Papst Franziskus ist ein besorgniserregendes Phänomen im Geistesleben des österreichischen Katholizismus (bzw., was davon nach fünfzig Jahren Abbruchpolitik noch übriggeblieben ist) zu beobachten: Gebildete Katholiken, Geweihte und Laien, beginnen, in Widersprüchen zu denken und daher auch Widersprüchliches zu reden, ggf. zu predigen. Unter Außerkraftsetzung der Gesetze der Logik werden verbale Verrenkungen

Islamisierung statt Advent: Als „Kulturprojekt“ wird die Linzer Innenstadt den ganzen Advent hindurch mit Muezzinrufen beschallt.
Christenverfolgung

Muezzin statt Advent – „Kulturprojekt“ will Innenstadt mit islamischem Gebetsruf beschallen

(Wien) Vom 2. – 23. Dezember wird der OK-Platz in der österreichischen Stadt Linz zur islamischen Gebetszeit mit Muezzinrufen aus Lautsprechern beschallt werden. Die Zeitspanne umfaßt exakt den christlichen Advent und geht vom Ersten Adventssonntag bis zum Tag vor dem Heiligen Abend. Ein „Kunstprojekt“ mit eindeutig antichristlicher und proislamischer Stoßrichtung, denn mit dem Advent hat

Ungarns Regierung setzt die Gender Studies vor die Tür. Wann folgende die Bundesrepublik Deutschland und Österreich?
Genderideologie

Ungarn macht Gender Studies den Garaus

(Budapest) Eine gute Nachricht: Ungarn hat die Gender Studies aus den staatlichen Universitäten verbannt. Wer selbst zahlt, kann machen, was er will. Eine Anerkennung von akademischen Grade, die in Gender-Ideologie verliehen werden, wird es aber nicht mehr geben. Entsprechende Diplome sind daher wertlos. Die Wirklichkeitsverweigerung wird nicht länger mit Steuergeld finanziert.

Brief eines Katholiken an seine Generalvikar
Forum

Brief eines Katholiken der Diözese Linz

Der Brief eines Katholiken berührt die Frage von Adolf Hitlers Reichskonkordat, das sowohl für die Bundesrepublik Deutschland als auch für Österreich nach wie vor eine zentrale Rechtsgrundlage für die verpflichtende Leistung von Kirchensteuer bzw. Kirchenbeitrag ist.

Marsch fürs Leaba
Lebensrecht

Zweiter Marsch fürs Leaba in Bregenz

(Bregenz) Am kommenden 30. September findet in Bregenz um 14.30 Uhr der Marsch fürs Leaba statt. Die Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Vorarlberg ist zum zweiten Mal Austragungsort dieser Aktion für das Lebensrecht der ungeborenen Kinder.