Der grüne Gesundheitsminister Mückstein will genveränderte Substanzen für die Humanmedizin zulassen. Das Parlament muß darüber entscheiden.
Lebensrecht

Grüne Logik: Keinen Einsatz von Gentechnik bei Tier und Lebensmitteln, aber beim Menschen schon

(Wien) Grü­ne Pip­­pi-Lan­g­­strumpf-Welt: Wovor man Tie­re schützt, soll für den Men­schen gut sein. Die grü­ne Logik des öster­rei­chi­schen Gesund­heits­mi­ni­sters Wolf­gang Mück­stein macht es mög­lich. Öster­reich ist der­zeit ein Ver­suchs­la­bor. Nach den gen­ver­än­dern­den Covid-19-Sprit­­­zen sol­len nun all­ge­mein gen­ver­än­der­te Sub­stan­zen in Arz­nei­mit­teln zuge­las­sen wer­den. War das von vor­ne­her­ein eines der Zie­le, wes­we­gen die angeb­li­che Coro­­na-Pan­­de­­mie aus­ge­ru­fen wurde?

Erzbischof Franz Lackner, der Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz, unterstützt die Impfpflicht der Regierung, obwohl die Glaubenskongregation eine solche ausgeschlossen hat.
Hintergrund

„Erzbischof Lackner, wach auf!“

Ein Weck­ruf von Mar­tha Bur­ger Am 19. Novem­ber kün­dig­te Öster­reichs Bun­des­kanz­ler Alex­an­der Schal­len­berg eine Impf­pflicht an. Seit­her war­te­ten nicht nur Katho­li­ken mit Span­nung auf eine Stel­lung­nah­me der Bischö­fe. Der Vati­kan hat­te eine Impf­pflicht aus­drück­lich aus­ge­schlos­sen. Kri­tik des Wie­ner Weih­bi­schofs Ste­phan Tur­novsky am 24. Novem­ber an der „Fol­ter­rhe­to­rik“ des Bun­des­kanz­lers ließ hof­fen. Ihr Ver­schwei­gen durch den

Bundeskanzler Schallenberg und Gesundheitsminister Mückstein machen Österreich zum Experimentierfeld der Corona-Diktatur. Ab Februar 2022 soll die Impfpflicht gelten. Wann wird der Verfassungsgerichtshof (Bild rechts) aktiv?
Forum

Österreichs Corona-Regime will die Menschen brechen – Impfpflicht ab Februar 2022

Auf­schrei von Mar­tha Bur­ger Öster­reichs grü­ner Gesund­heits­mi­ni­ster und ober­ster Coro­­na-Fana­­ti­­ker hat für den 1. Febru­ar 2022 eine all­ge­mei­ne Impf­pflicht ver­kün­det. Öster­reich ist das erste west­li­che Land, das die­se Zwangs­maß­nah­me ergreift, die nur mit Will­kür und Tyran­nei beschrie­ben wer­den kann. Wer sich wei­gert, soll mit „hohen Ver­wal­tungs­stra­fen“ bedroht wer­den. Die Fake-Pan­­de­­mie des Coro­­na-The­a­­ters soll bis zum