Bischof Holley wurde gestern von Papst Franziskus gegen seinen Willen abgesetzt. Die Hintergründe liegen im Dunkeln und könnten anders liegen, als auf den ersten Blick vermutet.
Nachrichten

Franziskus setzt einen Bischof ab und sagt es auch

(Rom) Als es bisher darum ging, den Rücktritt eines Bischofs anzunehmen, gab der Vatikan im Tagesbulletin bekannt, daß vom regierenden Papst der Rücktritt gemäß einem bestimmten Canon und einem bestimmten Paragraphen des Codex des Kirchenrechtes (CIC) der Rücktritt eines Bischofs angenommen wurde. In jüngerer Zeit, unter Papst Franziskus, wurde lediglich verlautbart, der Papst habe den

Papst Franziskus mit Kardinal Wuerl
Genderideologie

Gay Gate: Kardinal DiNardo endlich von Papst empfangen

(Rom) Am 11. September schrieb Kardinal Donald Wuerl, Erzbischof von Washington, und als solcher Nachfolger von Ex-Kardinal McCarrick, einen Brief an die Priester seines Bistums. Darin bereitete er sie auf seinen eventuellen Rücktritt vor. Zumindest kündigte er ihnen an, mit Papst Franziskus über seinen Rücktritt zu sprechen. Heute empfing Franziskus die Führungsspitze des US-Episkopats –

Kardinal McCarrick
Hintergrund

McCarrick verliert Kardinalswürde

(Rom) Am Freitag abend erhielt Papst Franziskus das Schreiben des US-Kardinals Theodore McCarrick, emeritierter Erzbischof von Washington, mit dem dieser seinen Verzicht auf die Kardinalswürde bekanntgab.

Kein Bild
Lebensrecht

Hunderttausende bei Marsch für das Leben: „Werden nicht haltmachen, bis Kultur des Lebens wiederhergestellt ist“ – Kardinal Burke ausgezeichnet

(Washington) Hunderttausende US-Amerikaner, vor allem junge Menschen, nahmen gestern in Washington D.C. am größten Marsch für das Leben der US-Lebensrechtsbewegung teil. Unter den Teilnehmern befand sich erstmals seit 43 Jahren auch der Vizepräsident der USA, dessen Ehefrau seit 16 Jahren am Marsch teilnimmt. Am Vorabend wurde Kardinal Raymond Burke von der US-Lebensrechtsbewegung für seinen Einsatz