Kardinal Cupich beantragte eine Änderung der Formulierung.
Lebensrecht

Der schwarze Schuh des Papstes in der Tür

(Rom) Die USA sind für Papst Franziskus das Schlüsselland in kirchlicher und politischer Hinsicht. In der Bischofskonferenz wurden bei der gestern zu Ende gegangenen Herbstvollversammlung zu einem Schlüsselthema die Mehrheitsverhältnisse gezählt.

am 21. September findet in Berlin der Marsch für das Leben 2019 statt.
Lebensrecht

Auf nach Berlin zum Marsch für das Leben

(Berlin) Am kommenden Samstag, 21. September 2019 findet in Berlin der 15. Marsch für das Leben statt. Seit 2002, als der Marsch zum ersten Mal stattfand, macht die Lebensrechtsbewegung damit auf den Skandal aufmerksam, daß der Staat das Lebensrecht ungeborener Kinder nicht mehr schützt. Seit den 70er Jahren dürfen auch in der Bundesrepublik Deutschland ungeborene

Das Wunder des Lebens: Ungeborene Kindern will Neuseelands Regierung den Status als Mensch absprechen.
Lebensrecht

Neuseeland will Abtreibung bis zur Geburt erlauben

(Wellington) Der „Segen“ für die europäischen Völker und westlichen Staaten hängt unter anderem und nicht zuletzt deshalb schief, weil sie ihre eigenen Kinder töten und immer stärker auf Fortpflanzung verzichten. Anstatt dem größten Massaker der Geschichte am eigenen Volk entgegenzuwirken, verschärft die neuseeländische Linksregierung diesen blutigen Weg noch.

Tödliches New York: Die bezeichnende Kombination von Abtreibung und World Trade Center durch das linke Establishment.
Hintergrund

Kritik am New Yorker Abtreibungsgesetz aus Cuomos eigener Partei

(New York) Andrew Cuomo, seit 2011 Gouverneur des Staates New York für die Demokratische Partei, ist Katholik, steht allerdings in der Lebensrechtsfrage meilenweit von den Positionen der katholischen Kirche entfernt. Sein neues Abtreibungsgesetz erlaubt die Tötung ungeborener Kinder bis zur Geburt. Und sollten die Kinder ihre Abtreibung überleben, ist sogar die nachgeburtliche Tötung im Gespräch.

Planned Parenthood
Lebensrecht

Schließung: Abtreibungskliniken garantieren Sicherheit der Patientinnen nicht

(Washington) Im Staat Missouri in den USA schließen die Abtreibungskliniken. Der Grund liegt im 2005 beschlossenen Staatsgesetz, daß jede medizinische Einrichtung, auch die Stätten zur Tötung von ungeborenen Kindern, für Notfälle ein Krankenhaus in der Nähe haben muß, mit dem es vertraglich verbunden ist. Der weltgrößte Abtreibungskonzern Planned Parenthood prozessierte gegen den Staat und hatte

Abtreibung
Lebensrecht

Argentinien verteidigt des Lebensrecht der Ungeborenen

(Buenos Aires) Der Senat von Argentinien, die zweite Kammer des Argentinischen Parlaments, hat den Gesetzentwurf zur Legalisierung der Abtreibung abgelehnt. Mit 38 gegen 31 Stimmen und zwei Enthaltungen fiel die Ablehnung deutlicher aus als die Zustimmung im Abgeordnetenhaus.