Rinascita.education – die neue Internetseite für ein neues pädagogisches Profil.
Liturgie & Tradition

Rinascita.education – Neues pädagogisches Profil

Wer bis­her im Inter­net nach Schu­len gesucht hat, deren Seel­sor­ger die hei­li­ge Mes­se aus­schließ­lich im triden­ti­ni­schen Ritus fei­ern und deren päd­ago­gi­sches Pro­fil durch den über­lie­fer­ten katho­li­schen Glau­ben geprägt ist, hat­te es oft nicht ein­fach, sich einen Über­blick über das reich­hal­ti­ge Ange­bot im In- und Aus­land zu ver­schaf­fen. Seit weni­gen Wochen ist nun jedoch dank der

Junge Männer in schwarzer Soutane: Seminaristen und Seminarleitung des Priesterseminars der Petrusbruderschaft in Wigratzbad.
Liturgie & Tradition

45 Neueintritte bei der Petrusbruderschaft

(Wigratz­bad) Nach­dem sie sich zu Ein­kehr­ta­gen zurück­ge­zo­gen hat­ten, sind 30 Antrag­stel­ler in das inter­na­tio­na­le Prie­ster­se­mi­nar der Petrus­bru­der­schaft (FSSP) in Wigratz­bad ein­ge­tre­ten. Ins­ge­samt ver­zeich­net die Petrus­bru­der­schaft für das Stu­di­en­jahr 2019/2020 45 Neu­ein­trit­te.

Gemeinde der Petrusbruderschaft in Philadelphia
Liturgie & Tradition

Wachstum der Petrusbruderschaft in den USA

(Rom) Wie berich­tet, äußer­te sich Papst Fran­zis­kus bei sei­ner Afri­­ka-Rei­­se im Sep­tem­ber abschät­zig über „jun­ge Prie­ster, kon­ser­va­ti­ve und tra­di­tio­na­li­sti­sche Prie­ster“.  Ein gestern ver­öf­fent­lich­ter Bericht der Prie­ster­bru­der­schaft St. Petrus (FSSP) aus den USA ist wie eine Ant­wort dar­auf. Hier sind die „jun­gen Prie­ster“ im Ein­satz.

Erzbischof Brandes bei seiner Predigt in Aparecida.
Liturgie & Tradition

„Der Drache des Traditionalismus“

(Bra­si­lia) Apa­re­ci­da ist der bedeu­tend­ste Mari­en­wall­fahrts­ort in Bra­si­li­en. Er spielt aber auch für Papst Fran­zis­kus eine beson­de­re Rol­le. 2016 ernann­te er den der­zeit amtie­ren­den Erz­bi­schof, der die bra­si­lia­ni­sche Regie­rung angreift und im „Dra­chen des Tra­di­tio­na­lis­mus“ die größ­te Bedro­hung für die Kir­che sieht.

Worin bestehen die größten Unterschiede zwischen Benedikt und Franziskus?
Forum

Das Relikt eines Pontifikats

Ein Kom­men­tar von Cle­mens Vic­tor Olden­dorf. Als 2007 das Motu pro­prio Summo­rum Pon­ti­fi­cum von Papst Bene­dikt XVI. am 7. Juli ver­öf­fent­licht wur­de, bestimm­te der Hei­li­ge Vater gewiss nicht ohne absichts­vol­le Sym­bol­träch­tig­keit, dass die Bestim­mun­gen die­ses päpst­li­chen Erlas­ses mit Wir­kung vom 14. Sep­tem­ber des­sel­ben Jah­res rechts­kräf­tig wer­den soll­ten. Das Fest Kreuz­er­hö­hung und die Gegen­wär­tig­set­zung des Kreu­zes­op­fers,

Bischof Juan Rodolfo Laise mit Kardinal Robert Sarah.
Liturgie & Tradition

Bischof Laise, der Verteidiger der Mundkommunion, verstorben

„Wir den­ken, sagen zu kön­nen, daß die Ein­füh­rung der Hand­kom­mu­ni­on und ihre Aus­brei­tung über die gan­ze Welt den schwer­wie­gend­sten Unge­hor­sam gegen­über der päpst­li­chen Auto­ri­tät der jün­ge­ren Zeit dar­stel­len.“

Freudenfest in der Diözese Portsmouth in Südengland: Vier ehemaligen Franziskaner der Immakulata wurden zu Priestern geweiht.
Liturgie & Tradition

Die neuen Franziskaner der Immakulata

(Lon­don) Am 5. Juli 2019 war die süd­eng­li­sche Stadt Ports­mouth für einen kur­zen, aber bedeu­ten­den Augen­blick so etwas wie der Mit­tel­punkt der katho­li­schen Welt, ohne daß die­se davon wuß­te. Die Küsten­stadt ist der Geburts­ort von Charles Dickens und war Aus­gangs­punkt der alli­ier­ten Lan­dung in der Nor­man­die. Sie ist seit 1882 aber auch Sitz eines Bischofs,