Die „Barrikaden“ gegen den überlieferten Ritus in der Kirche.
Liturgie & Tradition

Widerstand gegen den überlieferten Ritus

(Rom) „In der Kirche, dem  mystischen Leib Christi, sollte es weder Spannungen noch Streitigkeiten oder Brüche geben“, schreibt der traditionsverbundene Blogger Cordialiter. „Leider gibt es gewisse Elemente, die hartnäckig die Gläubigen verfolgen, die der katholischen Tradition verbunden sind.“

Der Vatikan stellt die Priesterbruderschaft Familia Christi unter kommissarische Verwaltung, weil sie Franziskaner der Immakulata aufnahm.
Liturgie & Tradition

Gemeinschaft der Tradition unter kommissarische Verwaltung gestellt

(Rom) Rom unterstellt eine weitere, traditionsverbundene Gemeinschaft einem Kommissar, weil sie den neuen Erzbischof von Ferrara stören und es gewagt haben sollen, Brüder des ebenfalls unter kommissarischer Verwaltung stehenden Ordens der Franziskaner der Immakulata aufzunehmen. Will Erzbischof Perego von Ferrara das Erbe seines Vorgängers, Erzbischof Luigi Negri, auslöschen?

Papst Franziskus mit P. Thomas Rosica
Hintergrund

„Papst Franziskus bricht mit den Traditionen wann immer er will, weil…“

(Rom) Die Sache ereignete sich bereits im Hochsommer. Im Zusammenhang mit den jüngsten Ereignissen in der katholischen Kirche erscheint es jedoch notwendig, daran zu erinnern. Am 31. Juli tätigte ein enger Vertrauter von Papst Franziskus eine ebenso erstaunliche wie „entsetzliche“, vor allem aber aussagekräftige Äußerung zum Amtsverständnis des amtierenden Papstes. Die US-Seite Rorate Caeli sprach