In Fatima wandte sich Maria an drei unschuldige Kinder. Minderjährige stehen heute als Opfer im Zentrum des sexuellen Mißbrauchsskandals. „Wehe dem“, der die Kinder daran hindert, zum Herrn zu kommen.
Forum

Wir müssen noch viel lauter werden, denn es geht letztlich um alles!

von Dr. Markus Büning* Die Ausgangslage: Fatima ruft gerade jetzt zur Umkehr! Die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 100. Erscheinungstag sind zu Ende, aber der Impuls an uns alle bleibt: Kehrt um, opfert für die Sünder und betet täglich den Rosenkranz! Mir wird immer klarer, wieso hier zu Lande das Jubiläum weitgehend totgeschwiegen wurde. In unserer Diözese feierte

Asia Bibi
Christenverfolgung

Rosenkranz für Asia Bibi

(Islamabad) Mit großer Rührung und Dankbarkeit nahm Asia Bibi die Entscheidung der Gefängnisdirektion auf, ihr den Rosenkranz zu übergeben, der ihr von Papst Franziskus geschenkt wurde.

Von Radio Vatikan wurde im Fatima-Jahr in einer Blitzaktion die Übertragung des Rosenkranzes abgeschafft: im Bild die geschlossene Kurzwellensendeanlage von Radio Vatikan bei Rom.
Hintergrund

Radio Vatikan: Im Fatima-Jahr den Rosenkranz abgeschafft

(Rom) Am vergangenen 13. Oktober gingen die Festlichkeiten zu 100 Jahre Fatima zu Ende. Die Marienerscheinungen von Fatima sind untrennbar mit dem Rosenkranz verbunden. Dennoch wurde von Radio Vatikan auf Kurzwelle, mit einer Blitzaktion mitten im Fatima-Jahr, die Übertragung des Rosenkranzes abgeschafft.

Mehr als eine Million Polen haben am vergangenen Samstag eine beispiellose Aktion gesetzt, doch dem Papst "gefällt das nicht".
Hintergrund

„Polen: Die geistige Mauer gegen den Islam gefällt dem Papst nicht“

(Rom) „Die spirituelle Mauer gegen den Islam gefällt dem Papst nicht.“ Mit dieser Schlagzeile reagierte Italiens auflagenstärkste Wochenzeitung, die katholische Famiglia Cristiana am Donnerstag auf die Gebetsaktion von über einer Million Polen, die am vergangenen Samstag den Rosenkranz für die Identität Polens und Europas „bis an die Grenzen“ gebetet haben.

Saint-Vincent Ferrier
Der Vatikan und die Piusbruderschaft

Altrituelle Dominikaner haben neuen Prior

(Paris) Die Fraternité Saint-Vincent Ferrier (Fraternitas Sancti Vincentii Ferrerii) eine alt-rituelle, traditionsverbundene Dominikanergemeinschaft, wählte am vergangenen 22. September auf ihrem Generalkapitel einen neuen Prior.