Vittorio Messori: „Den Schlüssel der Jesuiten, die Welt zu interpretieren, bewundere ich. Es ist das Pontifikat des Jesuiten Bergoglio, das mich bisweilen irritiert.“
Hintergrund

„Die Jesuiten bewundere ich, es ist das Pontifikat des Jesuiten Bergoglio, das mich irritiert“

(Rom) Vittorio Messori veröffentlichte 1985 sein innerkirchlich bedeutsamstes Buch „Zur Lage des Glaubens. Ein Gespräch mit Kardinal Joseph Ratzinger“. Bereits 1976 war sein meistverkauftes Buch erschienen: „Mensch geworden. Wer war Jesus“. Die deutsche Ausgabe kam 1978 in den Buchhandel. Das Buch erreichte eine Gesamtauflage von mehr als einer Million Exemplaren. Nun erscheint eine Neuausgabe, zunächst

Preise Gott – das neue Gebetsbuch zusammengestellt von Pater Trutt.
Buchbesprechungen

Ein Lobpreis Gottes und eine nicht geringe Überraschung

Von Clemens Victor Oldendorf Seit 2016 liegt bereits in zweiter Auflage das Laudate Patrem von Pater Walter Huber FSSP vor, ein Gebet- und Gesangbuch der Priesterbruderschaft St. Petrus. Soeben erschienen ist ein Gebetbuch mit dem sehr ähnlichen, aber deutschen Titel Preise Gott, das Pater Helmut Josef Trutt, Priester der Priesterbruderschaft St. Pius X. und deren

The Daily Missal and Litugical Manual von P. Sylvester P. Juergens SM
Forum

Vor 50 Jahren starb der Marianistenpater Sylvester P. Juergens

Von Clemens Victor Oldendorf 2019 ist ein Jahr, in dem für die katholische Kirche viele Goldene Jubiläen oder fünfzigste Jahrestage sich aneinanderreihen, die einen Bezug zur Liturgiereform Pauls VI. aufweisen oder zur Verteidigung der Tradition, an exponierter Stelle gerade verstanden als Bewahrung der liturgischen Überlieferung.

Generaloberer der Piusbruderschaft verurteilt "götzendienerische Gräuel" rund um die Amazonasynode
Der Vatikan und die Piusbruderschaft

Der Vatikan als „Schauplatz abscheulicher Veranstaltungen“

(Menzingen) Als „Schauplatz abscheulicher Veranstaltungen“ bezeichnet der Generalobere der Priesterbruderschaft St. Pius X., P. Davide Pagliarini, die Amazonassynode. Bei der am vergangenen Sonntag zu Ende gegangenen Bischofssynode sei „der Gräuel götzendienerischer Riten auf nie dagewesene und undenkbare Weise in das Heiligtum Gottes eingedrungen“. Der seit 2018 amtierende Generalobere der Piusbruderschaft nahm mit einer gestern veröffentlichten

Pater Davide Pagliarini, der Generalobere der Piusbruderschaft, ruft dazu auf, nicht nur Symptome, sondern die Ursachen der Kirchenkrise anzusprechen und zu beheben, doch Papst Franziskus steuere die Kirche auf „eine neue Katastrophe“ zu.
Der Vatikan und die Piusbruderschaft

Eindruck einer Kirche am Rand einer neuen Katastrophe

(Bern) Zwei Wochen vor Beginn der umstrittenen Amazonassynode kritisierte der Generalobere der Priesterbruderschaft St. Pius X. (FSSPX) die Entwicklung. Die Kirche stehe „auf dem Kopf“, sagte P. Davide Pagliarini, der seit 2018 die Bruderschaft leitet. „Der Eindruck, den viele Katholiken derzeit haben, ist der einer Kirche am Rand einer neuen Katastrophe“, so der Generalobere in

Freudenfest in der Diözese Portsmouth in Südengland: Vier ehemaligen Franziskaner der Immakulata wurden zu Priestern geweiht.
Liturgie & Tradition

Die neuen Franziskaner der Immakulata

(London) Am 5. Juli 2019 war die südenglische Stadt Portsmouth für einen kurzen, aber bedeutenden Augenblick so etwas wie der Mittelpunkt der katholischen Welt, ohne daß diese davon wußte. Die Küstenstadt ist der Geburtsort von Charles Dickens und war Ausgangspunkt der alliierten Landung in der Normandie. Sie ist seit 1882 aber auch Sitz eines Bischofs,

Am 8. Juni wurden in Zaitzkofen für die Piusbruderschaft drei Diakone geweiht. Ende Juni finden die Priesterweihen statt.
Der Vatikan und die Piusbruderschaft

13 Neupriester der Piusbruderschaft auf der Nordhalbkugel

(Bern) Die Priesterseminare der Priesterbruderschaft St. Pius X. (FSSPX) auf der Nordhalbkugel beenden im Monat Juni, dem Herz-Jesu-Monat, ihr Studienjahr. Zum Ende des akademischen Jahres erfolgen traditionell um den 29. Juni, dem Fest der Apostelfürsten Petrus und Paulus, die Priesterweihe. Die Piusbruderschaft wird in wenigen Tagen dreizehn Neupriester erhalten.

Liturgie & Tradition

Bischof Huonder emeritiert: „Erneuerung der Kirche durch die Tradition“

(Rom) Papst Franziskus emeritierte gestern Bischof Vitus Huonder von Chur. Die Schweiz und Kirche, besonders aber der deutsche Sprachraum verlieren damit einen der profiliertesten Diözesanbischöfe. Mit größtem pastoralem Feingefühl und Sorge um das Seelenheil der ihm anvertrauten Herde verstand es Msgr. Huonder in Zeiten der idolisierten Verschwommenheit immer wieder eine klare und allgemeinverständliche Sprache zu

Pfingstwallfahrt der Tradition 2019
Liturgie & Tradition

Pfingstwallfahrt 2019 der Tradition nach Notre-Dame

(Paris) Von Samstag, 8. Juni, bis Pfingstmontag, 10. Juni, findet die 37. Internationale Pfingstwallfahrt der Tradition von Paris nach Chartres statt. Ausgangspunkt der Wallfahrt war bisher die Kathedrale Notre-Dame de Paris, die am Abend des 15. April ein Raub der Flammen wurde.