Jugendsynode
Genderideologie

Wird die Homosexualität bergoglianisch anerkannt?

(Rom) Das Redaktionskomitee für das Schlußdokument der Jugendsynode setzt sich aus Vertretern aller fünf Kontinente zusammen, verspricht aber „wenig Gutes“, wie kritische Beobachter wie der US-Vatikanist Edward Pentin befürchten. Inzwischen veröffentlichte der Vatikan die Zusammensetzung der Schlußredaktion. Sie wird für den Schlußbericht verantwortlich sein, der von der Synodenmehrheit beschlossen und dem Papst als Ergebnis überreicht

Kardinal Turkson widersprach den europäischen Bischöfen in Sachen Einwanderung.
Nachrichten

Europa soll in Afrika helfen, meint Kardinal Turkson

(Rom) Ein Thema, zwei hochrangige Kirchenvertreter und zwei sich völlig widersprechende Stellungnahmen. Das Thema ist die Masseneinwanderung, und die beiden Aussagen können dabei helfen, Klarheit zur Botschaft und zur umstrittenen Rolle der Kirche zu schaffen.

Ist Papst Franziskus ein Kommunist? Mit dem "politischen Papst" Franziskus befaßt sich George Neumayr. Maike Hickson führte ein Gespräch mit ihm.
Hintergrund

Ist der Papst Kommunist? Maike Hicksons Interview mit George Neumayr über sein Buch „The Political Pope“

(Washington) „The Political Pope“ (Der politische Papst) lautet der Titel des Buches, das der US-amerikanische Publizist George Neumayr vorlegte. Neumayr ist Redakteur des American Spectator und war Herausgeber des Catholic World Report. 2012 veröffentlichte er zusammen mit Phyllis Schlafly den Bestseller „No Higher Power: Obama’s War on Religious Freedom“. LifeSiteNews veröffentlichte ein Interview, das Maike

Kardinal Turkson: "Ich weiß nicht, ob er das tut, aber die Tür zum Rücktritt ist immer offen"
Nachrichten

„Die Ausgangstür von Benedikt ist auch für Franziskus immer dort“ – Kardinal Turkson zu einem möglichen Papst-Rücktritt

(Lissabon) Die portugiesische Tageszeitung Sol veröffentlichte am 3. Juni ein Interview mit Kardinal Peter Turkson. Der Kardinal aus Ghana nahm dabei auch zur Möglichkeit eines Rücktritts von Papst Franziskus Stellung.

Kardinal Peter Turkson: "Der Masseneinwanderung den Hahn abdrehen"
Nachrichten

Kardinal Turkson: „Der Masseneinwanderung den Hahn abdrehen“

(Rom) Kardinal Peter Turkson, Präfekt des neuen Dikasteriums für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen sagte: „Die Einwanderung ist wie Wasser, das aus dem Wasserhahn rinnt. Man hat es nicht nur aufzuwischen, sondern den Wasserhahn abzudrehen.“

Kardinal Peter Turkson: "Maßnahmen von Präsident Trump zu Migration und Klima besorgen" Kritik an Trump
Nachrichten

„Vatikan besorgt über Maßnahmen Trumps“ – Für New York Times eine Schlagzeile für die Titelseite

(New York) Der Feind meines Feindes ist mein Freund? Das scheint spätestens seit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten zu gelten, und zwar ganz konkret für das Verhältnis zwischen dem liberalen und linken Mainstream auf der einen und Papst Franziskus und dem von ihm geführten Vatikan auf der anderen Seite. Die New York Times