Der Vatikan stellt die Priesterbruderschaft Familia Christi unter kommissarische Verwaltung, weil sie Franziskaner der Immakulata aufnahm.
Liturgie & Tradition

Gemeinschaft der Tradition unter kommissarische Verwaltung gestellt

(Rom) Rom unterstellt eine weitere, traditionsverbundene Gemeinschaft einem Kommissar, weil sie den neuen Erzbischof von Ferrara stören und es gewagt haben sollen, Brüder des ebenfalls unter kommissarischer Verwaltung stehenden Ordens der Franziskaner der Immakulata aufzunehmen. Will Erzbischof Perego von Ferrara das Erbe seines Vorgängers, Erzbischof Luigi Negri, auslöschen?

Vinzenz Ferrer
Liturgie & Tradition

Einsegnung der neuen Klosterkirche der Bruderschaft St. Vinzenz Ferrer

(Paris) Am 29. September, dem Hochfest des Erzengels Michael, erfolgte durch Kurienerzbischof Guido Pozzo die Einsegnung der Klosterkirche der altrituellen Dominikanergemeinschaft Fraternité Saint-Vincent Ferrier (FSVF, Bruderschaft des hl. Vinzenz Ferrer). Anschließend wurde in der neuen Kirche erstmals die Heilige Messe zelebriert.

Kardinal Castrillon-Hoyos
Liturgie & Tradition

Der Gesundheitszustand von Kardinal Castrillon-Hoyos soll kritisch sein

(Rom) Der Gesundheitszustand von Kardinal Castrillon-Hoyos soll sich verschlechtert haben. Der 88 Jahre alte Kolumbianer war Präfekt der römischen Kleruskongregation und Vorsitzender der Päpstlichen Kommission Ecclesia Dei. In seine Amtszeit fällt das Motu proprio Summorum Pontificum zur Anerkennung der überlieferten Form des Römischen Ritus. An seinem Zustandekommen trägt der Kardinal erheblichen Anteil.

Altötting
Liturgie & Tradition

Heilige Kommunion kann nur in den Mund empfangen werden

Altötting bildet unter den großen Wallfahrtsorten des deutschen Sprachraumes eine löbliche Ausnahme. Verhältnismäßig bald nach Erlaß des Motu proprio Summorum Pontificum von Papst Benedikt XVI. wurde ab 2011 am Gnadenort wieder die regelmäßige Zelebration der Heiligen Messe in der überlieferten Form des Römischen Ritus ermöglicht. Ganz problemlos war die Sache bisher dennoch nicht. Nun sorgt