Freimaurerei
Hintergrund

Eine Ansammlung von Spiritisten, Okkultisten und Freimaurern

(Rom) Wer waren die trei­ben­den Kräf­te des Risor­gi­men­to, jener ita­lie­ni­schen Eini­gungs­be­we­gung, die zwi­schen 1859 und 1870 die staat­li­che Ein­heit Ita­li­ens durch­setz­te? „Eine schö­ne Ansamm­lung von Spi­ri­ti­sten, Okkul­ti­sten und Frei­mau­rern“, so der katho­li­sche Publi­zist Mar­co Respin­ti: „Die Väter des Vater­lan­des, zeit­lich gese­hen von den ersten bis zu den jüng­sten, pfle­gen Ideen, die in direk­tem Gegen­satz zu

Jorge Ángel Clavero, Großmeister der argentinischen Freimaurerei
Hintergrund

„Katholik, der Loge beitritt, ist exkommuniziert“ — Kirchenhistoriker Paolo Siano über Kirche und Freimaurerei

(Rom) Am ver­gan­ge­nen 10. Sep­tem­ber hielt der Kir­chen­hi­sto­ri­ker Pater Pao­lo Maria Sia­no von den Fran­zis­ka­nern der Imma­ku­la­ta in Rom einen Vor­trag über die Frei­mau­re­rei. Am Sitz der Stif­tung Lepan­to begrüß­te der Histo­ri­ker Rober­to de Mattei den Schrift­lei­ter der Anna­les Fran­cisca­ni vor einem bis auf den letz­ten Platz gefüll­ten Saal. Pater Pao­lo Maria Sia­no ist nicht