Die Politik der deutschen Bundesregierung als „golemartiges“ Handeln analysiert. Bild: Ausschnitt aus dem Film von Paul Wegener (1920): „Der Golem, wie er in die Welt kam“.
Forum

Weltflucht und Massenwahn

Von Wolfram Schrems* Die Politik Deutschlands wird immer noch verrückter. Jüngste Eskapade des Regimes Merkel ist die Entfernung des Verfassungsschutzpräsidenten, weil dieser die Wahrheit über die nicht stattgefundenen „Hetzjagden“ auf Ausländer in Chemnitz gesagt hat. Die AfD wird in den Bundestagssitzungen mit Verbalinjurien überschüttet, einzelne Funktionäre werden von „Vermummten“ angegriffen und verletzt. Gleichzeitig zeigt die

Freimaurer Masseneinwanderung
Hintergrund

Freimaurer diktieren Masseneinwanderung

(Rom) Was hat die Freimaurerei mit der Masseneinwanderung zu tun? Diese Frage ist, wie erst jetzt bekannt wurde, bei einer Tagung im November 2017, allerdings hinter halbverschlossenen Türen, beantwortet worden. Die Tagung wurde vom Großorient von Italien, der größten Freimaurer-Obödienz auf der Apenninenhalbinsel, ausgerichtet.

Papst Franziskus Popularität
Nachrichten

Migration läßt Popularität von Papst Franziskus sinken

(Rom) Die Popularität von Papst Franziskus nimmt wegen der Einwanderungsproblematik ab. Dies ergab eine am 6. August von der italienischen Tageszeitung La Repubblica veröffentlichte Umfrage. Das Kirchenoberhaupt sichert sich zwar die Zustimmung eines globalistischen Establishments, verliert aber Zustimmung im Volk.

Bischof Athanasius Schneider
Nachrichten

„Hinter der Migration steht ein Plan, die europäischen Völker auszutauschen“

(Rom) Hinter der Masseneinwanderung nach Europa steht ein Plan, die europäischen Völker auszutauschen. Dies sagte Msgr. Athanasius Schneider, einer der profiliertesten Bischöfe der katholischen Kirche, am Mittwoch in einem Interview mit der italienischen Tageszeitung Il Giornale. Es gehe dabei auch um einen „gelenkten“ Versuch, das Christentum in Europa in Frage zu stellen.

Kardinal Turkson widersprach den europäischen Bischöfen in Sachen Einwanderung.
Nachrichten

Europa soll in Afrika helfen, meint Kardinal Turkson

(Rom) Ein Thema, zwei hochrangige Kirchenvertreter und zwei sich völlig widersprechende Stellungnahmen. Das Thema ist die Masseneinwanderung, und die beiden Aussagen können dabei helfen, Klarheit zur Botschaft und zur umstrittenen Rolle der Kirche zu schaffen.

Kein Bild
Genderideologie

Manipulierte Meinung

(Warschau) Das Institut Ordo Iuris legte eine Studie vor, daß die zahlenmäßig „marginalen Abtreibungsbewegungen“ in Polen „beachtliche ausländische Finanzierungen“ erhalten. Diese Finanzierungen gehen, so das Institut, direkt oder direkt von Stiftungen aus, die ein gemeinsames Bindeglied haben: den Oligarchen George Soros.