In einem neuen Kleid präsentiert sich La Porte Latine.
Der Vatikan und die Piusbruderschaft

Das unruhige Frankreich und La Porte Latine

(Paris) In Frank­reich herrscht ein gespann­tes Kli­ma, punk­tu­ell wird dar­aus sogar offe­ne Unru­he. In Nan­tes brann­te die Kathe­dra­le. Für die Ermitt­ler besteht dies­mal kein Zwei­fel, daß es sich um Brand­stif­tung han­del­te.

Kathedrale von Reims: Acht Tage Zeit gab der Staatsrat der französischen Regierung, um das Verbot öffentlicher Gottesdienste aufzugeben.
Liturgie & Tradition

Richter zwingen die Regierung zur Wiederzulassung der Messe

(Paris) In Frank­reich stel­len die Rich­ter die Zele­bra­ti­on öffent­li­cher Mes­sen wie­der her. Der Ober­ste Ver­wal­tungs­ge­richts­hof wider­sprach der Regie­rung, die am 11. Mai zahl­rei­che Locke­run­gen bekannt­gab, aber die Got­tes­dien­ste wei­ter­hin ver­bie­ten woll­te.

Olivier Véran: Gesundheitsminister oder Tötungsminister?
Lebensrecht

Covid-19 als Vorwand, Abtreibungsfrist zu erweitern?

(Paris) Die Coro­­na­­vi­­rus-Pan­­de­­mie offen­bart das Den­ken man­cher Poli­ti­ker. Das gilt vor allem für jene, die in die­ser Kri­se, die in man­chen Berei­chen erst von der Poli­tik pro­vo­ziert wur­de, vor allem dar­an den­ken, das Tötungs­werk der Abtrei­bungs­in­du­strie fort­zu­set­zen. Man­che miß­brau­chen sogar den aus­ge­ru­fe­nen Not­stand, um die Tötung unge­bo­re­ner Kin­der noch leich­ter zu ermög­li­chen.

Kommunistische Propaganda: Kubanische Ärzte helfen Italien gegen das Coronavirus – mit Fidel Castro.
Hintergrund

Die Nach-Pandemie-Ordnung

(Rom) Obwohl die Dau­er und die tat­säch­li­chen Aus­wir­kun­gen der Coro­­na­­vi­­rus-Pan­­de­­mie noch nicht abseh­bar sind und die ver­ant­wort­li­chen Poli­ti­ker man­gels Erfah­rungs­wer­ten zwar vor den Kame­ras Selbst­si­cher­heit mimen, in Wirk­lich­keit aber im Dun­keln tap­pen, hat bereits der Kampf um die Nach-Pan­­de­­mie-Ord­­nung begon­nen. Dazu gehö­ren auch die Ange­bo­te von Hilfs­lei­stun­gen und deren Annah­me oder Ableh­nung.

Bischof von Belley-Ars zum Coronavirus
Liturgie & Tradition

Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

(Paris) Mit einer Stel­lung­nah­me zum Coro­na­vi­rus wand­te sich Msgr. Pas­cal Roland, der Bischof von Bel­­ley-Ars in Frank­reich, an die Gläu­bi­gen sei­nes Bis­tums. Dar­in gibt er bekannt, Ein­schrän­kun­gen der Mes­sen oder in der hei­li­gen Mes­se, die ande­re Bischö­fe als soge­nann­te Vor­sichts­maß­nah­men ergrei­fen, nicht zu unter­stüt­zen. Bischof Roland ver­liert nicht sei­nen Glau­ben wegen eines Virus. Mehr als

Skulptur „Notre-Dame des Innocents“ von Daphne du Barry in Menton (Ausschnitt).
Lebensrecht

Skulptur für das Leben im Visier

(Paris) Chri­sten­feind­lich­keit gibt es nicht nur dort, wo Dschi­ha­di­sten auf­tre­ten. Chri­sten­feind­lich­keit will sogar auf Pri­vat­grund­stücke ein­drin­gen. In der fran­zö­si­schen Stadt Men­ton wur­de ein in einem Pri­vat­gar­ten errich­te­tes Denk­mal für die unge­bo­re­nen Kin­der zum Angriffs­ziel von Femi­ni­sten und Abtrei­bungs­ak­ti­vi­sten.