AP-Bericht mit Original-Ansichtskarte von McCarrick.
Hintergrund

„Onkel Ted“ – McCarricks eigene Worte

(New York) Die Associated Press-Journalistin Nicole Winfield gehört zu den wenigen Journalisten in weltlichen Medien, die mit Einsatz und Nachdruck zum sexuellen Mißbrauchsskandal in der Kirche recherchieren und berichten. In ihrer jüngsten Reportage vom vergangenen Dienstag legt sie Dokumente vor, die belegen, wie Ex-Kardinal Theodore McCarrick seine künftigen Opfer „präparierte“.

Wird Erzbischof Wilton Gregory der neue Erzbischof von Washington
Nachrichten

[Update] Wird Wilton Gregory zur Freude der kirchlichen „Homo-Lobby“ neuer Erzbischof von Washington?

(Washington) Gerüchte gab es bereits seit einiger Zeit, nun wurden sie von der Washington Post berichtet: Neuer Erzbischof in Washington, der Bundeshauptstadt der USA, soll Erzbischof Wilton Gregory von Atlanta werden. Papst Franziskus setzt den progressiven Umbau des US-Episkopats trotz des sexuellen Mißbrauchsskandal, in den vor allem progressive Hierarchen verwickelt sind, unbeeindruckt fort.

Papst Franziskus mit Kardinal McCarrick – ein nicht geklärtes Kapitel.
Genderideologie

McCarrick laisiert – sein Verhältnis zu Papst Franziskus aber bleibt ungeklärt

(Rom) Ex-Kardinal Theodore McCarrick wurde ein halbes Jahr nach der Aberkennung seiner Kardinalswürde auch aus dem Priesterstand ausgeschlossen und laisiert. Mit dieser Maßnahme war seit Wochen noch vor Beginn des vatikanischen Gipfels über den sexuellen Mißbrauchsskandal durch Kleriker gerechnet worden, der am kommenden Donnerstag beginnt.

Kardinal Kevin Farrell wurde zum Camerlengo ernannt. In der nächsten Sedisvakanz wird er die Staatsgeschäfte leiten und das Konklave einberufen.
Nachrichten

Papst Franziskus bereitet die nächste Sedisvakanz vor

(Rom) Papst Franziskus ernannte gestern den US-amerikanischen Kardinal Kevin Farrell zum Kardinalkämmerer der Heiligen Römischen Kirche, besser bekannt einfach als Camerlengo. Gegen Kevin Farrell wurde in den vergangenen Monaten wiederholt im Zusammenhang mit dem Fall von Ex-Kardinal McCarrick und homophilen Kirchenkreisen genannt. Papst Franziskus vertraute ihm eine Woche vor Beginn des Mißbrauchsgipfels im Vatikan eine

Das Opfer Robert Ciolek: „Ich hätte mir ein ehrliches Schuldeingeständnis erhofft“.
Genderideologie

Enttäuschende Entschuldigung von Kardinal Wuerl

(Washington) Kardinal Donald Wuerl, bis Oktober 2018 Erzbischof von Washington und seither Apostolischer Administrator dieses Erzbistums, entschuldigte sich bei den Opfern und den Priestern wegen seiner Falschangaben zum Fall McCarrick.