„Mit der Einladung von Paul Ehrlich hat sich Päpstliche Akademie der Wissenschaften für ein Linsengericht verkauft“

Der Biologe Paul Ehrlich, Autor des 1971 erschienen Buches "Die Bevölkerungsbombe" ist ein extremer Abtreibungsbefürworter. Früher beschimpfte er alle Katholiken als "Terrositen", derzeit ist er Gast im Vatikan bei einer Tagung.
Der Biologe Paul Ehrlich, Autor des 1971 erschienen Buches "Die Bevölkerungsbombe" ist ein extremer Abtreibungsbefürworter. Früher beschimpfte er alle Katholiken als "Terroristen", derzeit ist er Gast im Vatikan bei einer Tagung.

„Die Päpst­li­che Aka­de­mie der Wis­sen­schaf­ten hat ihre Exi­stenz­be­rech­ti­gung für ein Lin­sen­ge­richt ver­kauft. Die Ein­la­dung von Kata­stro­phen­ma­chern und Abtrei­bungs­ver­fech­tern in den Vati­kan ist völ­lig sinn­wid­rig.“

Micha­el Pakal­uk, Pro­fes­sor der Phi­lo­so­phie an der Catho­lic Uni­ver­si­ty of Ame­ri­ca in Washing­ton D.C., Mit­glied der Päpst­li­chen Aka­de­mie des hei­li­gen Tho­mas von Aquin, am 27. Febru­ar 2017 über die Ein­la­dung der Abtrei­bungs- und Über­be­völ­ke­rungs­ideo­lo­gen Paul Ehr­lich und John Bon­gaarts in den Vati­kan. Bon­gaarts ist Vize­prä­si­dent des berüch­tig­ten Popu­la­ti­on Coun­cil und sitzt in der Chef­eta­ge des welt­größ­ten Abtrei­bungs­kon­zerns Plan­ned Paren­t­hood. Die Ein­la­dung erfolg­te durch den argen­ti­ni­schen Kuri­en­bi­schof Mar­ce­lo San­chez Soron­do, Kanz­ler der Päpst­li­chen Aka­de­mie der Wis­sen­schaf­ten und einer der eng­sten Ver­trau­ten von Papst Fran­zis­kus.
Pakal­uk war mit der früh­ver­stor­be­nen Kon­ver­ti­tin und Lebens­recht­le­rin Ruth Pakal­uk ver­hei­ra­tet, deren Selig­spre­chungs­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet wur­de.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: MiL