Kein Bild
Hintergrund

Kardinal Kasper und seine unrealistische „realistische Theologie der Ehe“

(Frei­burg im Breis­gau) Wal­ter Kar­di­nal Kas­per, Wort­füh­rer der „neu­en Barm­her­zig­keit“ bemüht sich, sei­ne Anhän­ger auf Kurs zu hal­ten, da es beacht­li­chen inner­kirch­li­chen Wider­stand gegen sei­nen „Öff­nungs­kurs“ gibt. Ein­mal mehr erwei­sen sich Jesui­ten als sei­ne Hel­fers­hel­fer. Sein neu­es „Plä­doy­er für Ein­zel­lö­sun­gen“ kann der Kar­di­nal über die Jesui­ten­zeit­schrift „Stim­men der Zeit“ der Welt ver­kün­den. Der Titel sei­nes

Kein Bild
Christenverfolgung

35 Märtyrer Kambodschas – Opfer der Roten Khmer

(Phnom Penh) Ver­gan­ge­ne Woche wur­de in der kam­bo­dscha­ni­schen Haupt­stadt auf diö­ze­saner Ebe­ne das Selig­spre­chungs­ver­fah­ren für 35 Mär­ty­rer der katho­li­schen Kir­che eröff­net. Sie wur­den wegen ihres Glau­bens von den Roten Khmer ermor­det oder von die­sen elend ver­dur­sten gelas­sen. Dies gab Pater Gusta­vo Adri­an Beni­tez, Mis­sio­nar des Päpst­li­chen Insti­tuts für die Aus­lands­mis­si­on (PIME) bekannt.

Kein Bild
Hintergrund

Papst entscheidet über Medjugorje — Glaubenskongregation legt Franziskus Dekret zur Unterschrift vor

(Rom) Med­jug­or­je wird eine Gebets­stät­te. Die angeb­li­chen Mari­en­er­schei­nun­gen wer­den nicht aner­kannt. Das ist das Ergeb­nis der Voll­ver­samm­lung der Glau­bens­kon­gre­ga­ti­on, die in Rom tag­te. Sie hat­te dabei über den Abschluß­be­richt der inter­na­tio­na­len Unter­su­chungs­kom­mis­si­on zum Phä­no­men Med­jug­or­je zu befin­den. Um Fana­tis­mus und über­stei­ger­tem Erschei­nungs­glau­ben unter den Gläu­bi­gen ent­ge­gen­zu­wir­ken, wird es wahr­schein­lich ein klei­nes „Aber“ geben. Genau am

Kein Bild
Christenverfolgung

Katholischer Patriarch von Babylonien bietet Rücktritt an — Wiedervereinigung der „Kirche des Ostens“ unter Rom

(Bag­dad) Patri­arch Lou­is Raphaà«l I. Sako von Baby­lo­ni­en, Ober­haupt der mit Rom unier­ten Chaldä­isch-Katho­­li­­schen Kir­che hat sei­nen Rück­tritt ange­bo­ten, um den Weg zur Wie­der­ver­ei­ni­gung der drei Kon­fes­sio­nen frei zu machen, die sich auf die ost­sy­ri­sche Tra­di­ti­on der alten Kir­che des Ostens beru­fen.

Kein Bild
Hintergrund

Die wichtigsten und unwichtigsten Wörter der Öko-Enzyklika „Laudato Si“

(Rom) Die neue Öko-Enzy­­­k­li­­ka Lau­da­to Si von Papst Fran­zis­kus lie­fert auch als Schlag­wort­wol­ke auf­schluß­rei­che Erkennt­nis­se. Die Umwand­lung von Tex­ten in „Wort­wol­ken“, in denen die Häu­fig­keit von Wör­tern durch unter­schied­li­che Grö­ßen ange­zeigt wird, ist beliebt und wird auch von Inter­net­sei­ten genützt. Die Grö­ße der Wör­ter signa­li­siert, wenn nicht ihre Bedeu­tung so zumin­dest ihre Häu­fig­keit im Text.

Kein Bild
Hintergrund

Das Ramadan-Logo des Bayerischen Rundfunks, Minirock-Verbot und Grazer Amokfahrt

(Mün­chen) Nach Pro­te­sten des Publi­kums nahm der Baye­ri­sche Rund­funk (BR) ein eige­nes Rama­­dan-Logo zum isla­mi­schen Fasten­mo­nat zurück. Pro­gramm­lich ände­re sich aber „nichts“, so der Baye­ri­sche Rund­funk. Wem nützt eine poli­­tisch-kor­­re­k­­te Ver­dre­hung der Wirk­lich­keit? Der Poli­tik gerät die „Willkommens(pseudo)kultur“ außer Kon­trol­le, wäh­rend die Isla­mi­sie­rung vor­an­schrei­tet.

Kein Bild
Liturgie & Tradition

Alte Messe in Kirchenruine: „Wahrhaft symbolischer Ort für eine Zelebration im Jahr 2015“

(Edin­burgh) Beein­drucken­de Bil­der ver­öf­fent­lich­te die tra­di­ti­ons­ver­bun­de­ne Inter­net­sei­te Rora­te Cae­li. Am ver­gan­ge­nen Sams­tag, den 20. Juni, zele­brier­te Mark Mor­ris, Prie­ster der Erz­diö­ze­se Glas­gow in der Kir­chen­rui­ne von Cross­ra­guel eine Hei­li­ge Mes­se im über­lie­fer­ten Ritus. Ein­ge­la­den an den unge­wöhn­li­chen Ort hat­te Una Voce Schott­land. Die Rui­nen der Abtei Cross­ra­guel lie­gen rund 50 Kilo­me­ter süd­öst­lich von Glas­gow.

Kein Bild
Lebensrecht

Mit Abtreibungsdrohne Angriff gegen ungeborene Kinder in Polen

(War­schau) Der Kampf der Kin­der­mör­der geht uner­bitt­lich wei­ter. Polen bil­det in Euro­pa noch einen weit­ge­hend wei­ßen Fleck auf der Land­kar­te der Abtrei­ber. Geht es nach den Abtrei­bungs­lob­by­isten soll sich das ändern, und zwar so schnell wie mög­lich. Die neue­ste Akti­on der Tötungs­ak­tio­ni­sten kommt „vom Him­mel“. Am Sams­tag, den 27. Juni wird in Deutsch­land eine „Abtrei­bungs­droh­ne“