Weihwasserbecken in der Kirche: Im Zeichen des Kreuzes wirst du siegen.
Hintergrund

Sollen wir Gott vertrauen oder müssen wir uns vor Ihm schützen? – Der beispiellose Angriff auf Weihbischof Eleganti

Im Zusam­men­hang mit der Coro­­na­­vi­­rus-Pan­­de­­mie tre­ten eine Rei­he von Fra­gen auf, die nach einer Ant­wort ver­lan­gen. Eine Ana­ly­se aus meh­re­ren Per­spek­ti­ven leg­te Prof. Rober­to de Mattei als Laie vor. Als Bischof ergriff Msgr. Mari­an Ele­gan­ti, Weih­bi­schof von Chur, das Wort. Für Kath­tu­be nahm er am 10. März zum The­ma „Kir­che & Coro­na — Wie kön­nen

Don Andrea Vena fährt segnend durch die Straßen von Bibione
Nachrichten

Stichwörter zum Coronavirus

Das Prie­ster­se­mi­nar der Petrus­bru­der­schaft in Wigratz­bad wur­de wegen eines Coro­­na­­vi­­rus-Fal­­les für 14 Tage unter Qua­ran­tä­ne gestellt. In Rom blei­ben die öffent­li­chen Mes­sen unter­sagt, aber die Pfarr­kir­chen wur­den zumin­dest für das per­sön­li­che Gebet wie­der zugäng­lich gemacht.

Harte Kritik an der von Papst Franziskus unterzeichneten und jüngst erneut verteidigten Abu Dhabi-Erklärung übt der Schweizer Bischof Marian Eleganti.
Nachrichten

Auf Lob von Franziskus folgt harte Kritik von Bischof Eleganti an der Abu Dhabi-Erklärung

Bischof Mari­an Ele­gan­ti OSB, von 1999 bis 2009 Abt der Bene­dik­ti­ner­ab­tei St. Otmars­berg und seit­her Weih­bi­schof des Bis­tums Chur, übt har­te Kri­tik an der Erklä­rung von Abu Dha­bi „über die uni­ver­sa­le Brü­der­lich­keit aller Men­schen für ein fried­li­ches Zusam­men­le­ben in der Welt“, die im ver­gan­ge­nen Febru­ar von Papst Fran­zis­kus und dem Groß­i­mam von Al-Azhar unter­zeich­net wur­de.

Interview von Maike Hickson mit dem Schweizer Jugendbischof Marian Eleganti zu Amoris laetitia und seinem Bekenntnis zu den unveränderlichen Wahrheiten des Ehesakraments
Nachrichten

„Widersprüchlichkeit ist für mich keine Signatur des Heiligen Geistes“

Der Bene­dik­ti­ner Mari­an Ele­gan­ti ist Weih­bi­schof von Chur und Schwei­zer Jugend­bi­schof. Vor weni­gen Tagen unter­zeich­ne­te er als erster Bischof der Schweiz das Bekennt­nis zu den unver­än­der­li­chen Wahr­hei­ten des Ehe­sa­kra­ments. Das Bekennt­nis wider­spricht der Aus­le­gung von Amo­ris lae­ti­tia, es kön­ne Aus­nah­men von der Unauf­lös­lich­keit der sakra­men­tal gül­ti­gen Ehe geben und unter­streicht die Bedeu­tung und Schön­heit des

Amoris laetitia : Weihbischof Marian Eleganti OSB von Chur unterzeichnete als erster Schweizer Bischof das Bekenntnis zu den unveränderlichen Wahrheiten des Ehesakraments.
Nachrichten

Erster Schweizer Bischof unterzeichnet Bekenntnis zum Ehesakrament

(Chur) Mit Msgr. Mari­an Ele­gan­ti OSB, Weih­bi­schof von Chur, hat der erste Schwei­zer Bischof das Bekennt­nis zu den unver­än­der­li­chen Wahr­hei­ten des Ehe­sa­kra­ments unter­zeich­net. Das Bekennt­nis wider­spricht der Aus­le­gung von Amo­ris lae­ti­tia, es kön­ne Aus­nah­men von der Unauf­lös­lich­keit der sakra­men­tal gül­ti­gen Ehe geben.