Der Vatikan stellt die Priesterbruderschaft Familia Christi unter kommissarische Verwaltung, weil sie Franziskaner der Immakulata aufnahm.
Liturgie & Tradition

Gemeinschaft der Tradition unter kommissarische Verwaltung gestellt

(Rom) Rom unterstellt eine weitere, traditionsverbundene Gemeinschaft einem Kommissar, weil sie den neuen Erzbischof von Ferrara stören und es gewagt haben sollen, Brüder des ebenfalls unter kommissarischer Verwaltung stehenden Ordens der Franziskaner der Immakulata aufzunehmen. Will Erzbischof Perego von Ferrara das Erbe seines Vorgängers, Erzbischof Luigi Negri, auslöschen?

Interkommunion
Nachrichten

Zweite Kehrtwende: Interkommunion

(Rom) In den ersten sechs Monaten von 2018 wurde von Papst Franziskus zu drei Fragen in entscheidenden Momenten eine Kehrtwende vollzogen. „Er gab aber nie zu verstehen, ob sie definitiv und ehrlich gemeint sind“, so der Vatikanist Sandro Magister. Erste Kehrtwende: Frauenordination Zweite Kehrtwende: Interkommunion

Interkommunion: Keine deutschen Alleingänge, dafür wird weiter „vertieft“ - ergebnisoffen.
Hintergrund

Keine deutschen Alleingänge zur Interkommunion

(Berlin) Die Deutsche Bischofskonferenz veröffentlichte heute eine Erklärung des Ständigen Rates zur Pastoralen Handreichung zur Frage konfessionsverbindender Ehen und gemeinsamer Teilnahme an der Eucharistie. Offenbar gehen damit die Verhandlungen zur Interkommunion weiter – ergebnisoffen.