Dreißig Jahre unerlaubte Bischofsweihen
Der Vatikan und die Piusbruderschaft

Dreißig Jahre unerlaubte Bischofsweihen (1)

Von Wolfram Schrems* Am 30. Juni dieses Jahres jähren sich die unerlaubten Bischofsweihen durch Erzbischof Marcel Lefebvre und Bischof Antonio de Castro Mayer zum 30. Mal. Zu diesem denkwürdigen Jahrestag seien einige persönliche Beobachtungen und Überlegungen gestattet. Sie sollen einer glaubensgemäßen Interpretation der Ereignisse dienen, den beteiligten Personen Gerechtigkeit widerfahren lassen und die Verantwortungsträger zum

Neo-Kardinal Ladaria Ferrer mit Kardinal Müller, der damals noch Präfekt der Glaubenskongregation war.
Forum

Frauenpriestertum definitiv unmöglich

(Rom) Zu den von Papst Franziskus designierten neuen Kardinälen, die er am 28. Juni kreieren wird, und die am 29. Juni erstmals als Kardinäle öffentlich mit ihm konzelebrieren werden, gehört auch der Präfekt der römischen Kongregation für die Glaubenslehre, Luis Ladaria Ferrer SJ. Gestern veröffentlichte er im Osservatore Romano eine Stellungnahme zu Dubia (Zweifeln) über

Paul Hnilica
Forum

Gegner der Ostpolitik: Bischof Paul Hnilica (1921–2006)

Von Roberto de Mattei* Die Politik der Zusammenarbeit von Papst Franziskus mit dem kommunistischen China hat seine direkten Vorläufer in der Ostpolitik von Johannes XXIII. und Paul VI. Gestern wie heute hatte die Ostpolitik starke Gegner, die es verdienen, daß man sich an sie erinnert. Einer von ihnen war der Slowake Pavol Maria Hnilica (1921–2006),

Amoris laetitia : Interview des Philosophen Rocco Buttiglione zu Amoris laetitia, den Dubia und dem Risiko des Lebens.
Nachrichten

Johannes Paul II. würde heute sagen: „Folgt dem Papst“

(Rom) Im Zusammenhang mit dem heute begonnenen Papstbesuch in Lateinamerika veröffentlichte die chilenische Tageszeitung El Mercurio gestern ein Interview mit Rocco Buttiglione. Der italienische Philosoph und christdemokratische Politiker wurde in den vergangenen Monaten zu einem entscheidenden Verteidiger des nachsynodalen Schreibens Amoris laetitia. Kardinal Christoph Schönborn, Erzbischof von Wien, verwies auf Buttigliones jüngst dazu erschienene Buch,