Wechselt Kardinal Petrocchi, hier mit Papst Franziskus, bald in den Vatikan?
Hintergrund

Bringt die Amazonassynode auch einen Wechsel an der Spitze der Kleruskongregation?

(Rom) Am 28. Juni 2018 kreierte ihn Papst Franziskus überraschend zum Kardinal. Nun könnte Giuseppe Petrocchi nächster Kardinalpräfekt der römischen Kleruskongregation werden. Vielleicht sogar pünktlich zur Amazonassynode, die den radikalsten Eingriff in das Fachgebiet der Kleruskongregation der Kirchengeschichte bringen könnte.

Benedikt XVI. am 10. Juni 2010 über „das große Geschenk des Priestertums“, dessen besonderer Ausdruck der Zölibat ist.
Hintergrund

Benedikt XVI.: „Der Zölibat ist wahre Gegenwart der Zukunft“

(Rom) Der brasilianische Geheimdienst warnte in einem Bericht, daß die Amazonassynode von einem „linken Klerus“ zur politischen Agitation gegen die legitime Regierung mißbraucht werden soll. Für die katholische Kirche weit bedeutender als die innenpolitischen Implikationen Brasiliens ist der vorbereitete Angriff auf das Priestertum, der die „tiefere Agenda“ der Amazonassynode ist. Ein Rückblick zeigt, was Papst

Don Minutella
Nachrichten

Don Minutella am Besuch von Ars gehindert

(Paris) Auf der Internetseite des Sanctuaire d’Ars steht, daß die Basilika von Ars, das Pfarrhaus des heiligen Johannes Maria Vianney und die Kapelle, in der das Herz des heiligen Pfarrers von Ars aufbewahrt wird, allen offensteht und täglich „kostenlos“ besucht werden kann. Das gilt in Wirklichkeit aber nicht für alle, jedenfalls nicht für den Priester