Don Nicola Bux: „Der Papst kann nicht statt der Glaubenswahrheit seine Privatmeinungen verbreiten“. Papst Franziskus bei der Generalaudienz vom 2. Januar 2019.
Nachrichten

Don Nicola Bux: Papst Franziskus hegt „eine Abneigung gegen die Kirche“

(Rom) Der bekannte Litguriker Don Nicola Bux widerspricht in einem Interview Aussagen, die Papst Franziskus bei der Generalaudienz vom 2. Januar tätigte. In einem Interview mit der Tageszeitung Quotidiano di Foggia sagte der von Benedikt XVI. geschätzte Theologe: „Der Papst kann nicht seine privaten Ideen statt der ewiggültigen katholischen Wahrheit verbreiten. Das Evangelium ist nicht

"Man hält die Kirche für eine Organisation, die sich mit dem Leib und nicht den Seelen zu beschäftigen habe. Jesus Christus ist aber nicht gekommen, um die wirtschaftlichen und sozialen Probleme der römischen Besatzung in Palästina zu lösen."
Liturgie & Tradition

„Man kann nicht gehorchen, wenn die Hirten den Glauben der Christen schwächen“

(Rom) Der bekannte Liturgiker Don Nicola Bux, ein Freund von Benedikt XVI., nützt die Diskussion über die Correctio filialis (Zurechtweisung wegen der Verbreitung von Häresien) die das Pontifikat von Papst Franziskus erschüttert, um Kritik an Entwicklungen in der Kirche zu üben. Don Bux stand 2012 auf dem Dreiervorschlag für das Amt des Präfekten der Glaubenskongregation. Benedikt

Kein Bild
Forum

Erasmus und Luther – Freier Wille wider unfreien Willen

Auf einem Bild von Lucas Cranach dem Jüngeren ist neben dem altersgrauen Luther und seinen Anhängern auch Erasmus von Rotterdam dargestellt. Es gehört zu den vielen unwahren Luther-Legenden, dass der Humanist und Katholik Erasmus zu den lutherischen Kirchenspaltern gehörte. Ein Gastbeitrag von Hubert Hecker.