Msgr. Roberto Repole, Apologet der "Theologie von Papst Franziskus", wurde zum neuen Erzbischof von Turin ernannt.
Nachrichten

Herausgeber der „Theologie von Papst Franziskus“ wird neuer Erzbischof von Turin

(Rom) Am 19. Febru­ar ernann­te Papst Fran­zis­kus einen neu­en Erz­bi­schof von Turin, einer Diö­ze­se mit einer gro­ßen katho­li­schen Ver­gan­gen­heit, aber auch einer zwei­fel­haf­ten; Auf­be­wah­rungs­ort des Grab­tu­ches Jesu und Orts­kir­che mit eini­gen Pro­ble­men (und hier). Seit dem 19. Jahr­hun­dert war der Erz­bi­schofs­stuhl mit der Kar­di­nal­s­wür­de ver­bun­den. Eine Gepflo­gen­heit, die von Papst Fran­zis­kus been­det wur­de. Erz­bi­schof Cesa­re

Neue Mißbrauchsvorwürfe könnten Papst Franziskus „vom Richter zum Angeklagten“ werden lassen.
Hintergrund

Wird Papst Franziskus durch neuen Mißbrauchsskandal selbst vom Saubermann zum Angeklagten?

(Rom) Im Juli 2017 wur­de Bischof Gusta­vo Oscar Zan­chet­ta, obwohl erst 53 Jah­re alt, als Diö­ze­san­bi­schof des argen­ti­ni­schen Bis­tums Oran eme­ri­tiert. Als Grund wur­de sei­ne Gesund­heit genannt. „Vie­le waren besorgt, daß er an einer töd­li­chen Krank­heit lei­de, weil es nicht ein­mal aus­reich­te, eine Mes­se zur Ver­ab­schie­dung zu zele­brie­ren“, so am 4. Janu­ar die US-Sei­­te Dai­ly

Pelagianismus
Hintergrund

Placuit Deo und ein Kampfbegriff gegen Papstkritiker

(Rom) Betä­tigt sich die umbe­setz­te Glau­bens­kon­gre­ga­ti­on als Hand­lan­ger zwei­fel­haf­ter Kampf­maß­nah­men des päpst­li­chen Umfel­des gegen Kri­ti­ker der Amts­füh­rung von Papst Fran­zis­kus? Der Begriff „Pela­gia­nis­mus“ im neu­en Doku­ment der Glau­bens­kon­gre­ga­ti­on wirft Fra­gen auf.

Der alte, Kardinal Bagnasco, und der neue, Kardinal Bassetti, Vorsitzende der Italienischen Bischofskonferenz
Hintergrund

„Gemäßigter Bergoglianer“ – Kardinal Bassetti neuer Vorsitzender der Italienischen Bischofskonferenz

(Rom) Die Ita­lie­ni­sche Bischofs­kon­fe­renz hat gro­ßes Gewicht in der Welt­kir­che und einen neu­en Vor­sit­zen­den: Gual­tie­ro Kar­di­nal Bas­set­ti, der Erz­bi­schof von Perugia. Er löst Ange­lo Kar­di­nal Bag­nas­co, Erz­bi­schof von Genua, in die­ser Funk­ti­on ab. Dabei ist der neue Vor­sit­zen­de Bas­set­ti fast ein Jahr älter ist als der schei­den­de Bag­nas­co. Erst­mals wur­de der Vor­sit­zen­de nach der von