Benedikt XVI. und Franziskus, der Papst der Gesten.
Nachrichten

Franziskus länger Papst als Benedikt XVI.

(Rom) Sie­ben Jah­re, zehn Mona­te und neun Tage: Seit gestern ist Papst Fran­zis­kus län­ger Kir­chen­ober­haupt, als es Papst Bene­dikt XVI. war. Bene­dikt könn­te bereits dop­pelt so lang regie­ren, als er es getan hat.

Benedikt XVI. mit Papst Franziskus und neuen Kardinälen im Kloster Mater Ecclesiae.
Lebensrecht

Benedikt XVI. schon länger „Emeritus“ als Papst – und läßt sich impfen

(Rom) Der Pro­­­mi-Rei­­gen jener, die bereits im vor­aus erzäh­len, daß sie sich gegen Coro­na (Sars-CoV‑2) imp­fen las­sen wer­den, wur­de am Wochen­en­de um zwei Namen rei­cher. Nach­dem Papst Fran­zis­kus am Wochen­en­de in einer Fern­seh­di­rekt­über­tra­gung erklär­te, sich imp­fen zu las­sen und gleich­zei­tig Impf­skep­ti­ker kri­ti­sier­te, wur­de nun bekannt, daß sich auch Bene­dikt XVI. imp­fen las­sen wolle.

Hintergrund

Ein Jesuit als Nachfolger für Kardinal Sarah?

(Rom) Seit län­ge­rem gibt es lau­ter wer­den­de Gerüch­te, daß die Ent­fer­nung von Kar­di­nal Robert Sarah als Prä­fekt der Kon­gre­ga­ti­on für den Got­tes­dienst und die Sakra­men­ten­ord­nung bevor­ste­he. Erst­mals wird auch ein kon­kre­ter Name für sei­ne Nach­fol­ge genannt.

Fatima russland drittes geheimnis
Forum

Papst emeritus Benedikt und Fatima – Wann hat das Schweigen ein Ende?

Von Wolf­ram Schrems* Mög­li­cher­wei­se ist es auch man­chen Lesern die­ser Sei­te ent­gan­gen, daß Ende April eine neue Bio­gra­phie über Bene­dikt XVI. aus der Feder von Peter See­wald erschie­nen war. Viel­leicht waren es Panik­ma­che und Maß­nah­men­ter­ror, die unse­re Auf­merk­sam­keit ablenk­ten. Viel­leicht hat­te auch Peter See­wald schon zu vie­le Bene­­dikt-Bücher ver­faßt. Und viel­leicht hat­te Papa eme­ri­tus schon

Am Samstag besuchte Papst Franziskus mit den neuen Kardinälen Benedikt XVI. im Kloster in den Vatikanischen Gärten
Nachrichten

„Benedikt XVI. tut sich beim Sprechen schwer“

(Rom) Am ver­gan­ge­nen Sams­tag besuch­te Papst Fran­zis­kus zusam­men mit den neu­en Kar­di­nä­len Bene­dikt XVI. im Klo­ster Mater Eccle­siae. Kar­di­nal Mario Grech von Mal­ta, einer der neu­en Pur­pur­trä­ger, berich­te­te dar­über Vati­can­News in einem Inter­view. Dabei sag­te er, daß Bene­dikt XVI. Schwie­rig­kei­ten beim Spre­chen hatte.

Paolo Gabriele (roter Kreis) mit Papst Benedikt XVI.
Nachrichten

Der untreue Kammerdiener

(Rom) Heu­te mor­gen ist in Rom Pao­lo Gabrie­le, der ehe­ma­li­ge Kam­mer­die­ner von Papst Bene­dikt XVI., ver­stor­ben. Er war als undich­te Stel­le bekannt gewor­den, die ver­trau­li­che Doku­men­te des deut­schen Pap­stes an Jour­na­li­sten wei­ter­ge­ge­ben hat­te. Der Fall wur­de als Vati­leaks bekannt.

Kardinal Bassetti (rechts), Vorsitzender der Italienischen Bischofskonferenz, überreichte Papst Franziskus am 28. August ein Exemplar der italienischen Ausgabe des Missale Romanum.
Liturgie & Tradition

Pro multis: Der Bruch mit Benedikt XVI.

(Rom) Ab Ostern des kom­men­den Jah­res, also ab dem 4. April 2021, wird in Ita­li­en in allen Pfar­rei­en die neue, drit­te Aus­ga­be des Mis­sa­le Roma­num in ita­lie­ni­scher Spra­che ver­pflich­tend zur Anwen­dung gelan­gen. Die ein­zel­nen Bischö­fe kön­nen für ihre Juris­dik­ti­on die Anwen­dung bereits frü­her anord­nen. Es han­delt sich um die Über­set­zung der drit­ten latei­ni­schen Edi­tio typi­ca

Einheitliches Antwortschreiben von Benedikt XVI. auf die Beileidsbekundungen zum Tod seines Bruders.
Nachrichten

Benedikt XVI. bestätigt, an Gürtelrose erkrankt zu sein

(Rom) Im zurück­lie­gen­den Som­mer bestand Sor­ge um den Gesund­heits­zu­stand von Bene­dikt XVI., der zuletzt durch den Tod sei­nes Bru­ders, Msgr. Georg Ratz­in­ger, einen ganz per­sön­li­chen Schick­sals­schlag erlit­ten hat­te. Inzwi­schen nahm der vor­ma­li­ge Papst selbst dazu Stel­lung. Ein ent­spre­chen­des Schrei­ben wur­de von der Pres­se­agen­tur ADN Kro­nos veröffentlicht.

Seit 2016 steht ein namenloser Sarkophag in den Vatikanischen Grotten bereit.
Nachrichten

Zwei Päpste und ein Grab

(Rom) Ein Teil der katho­li­schen Welt dis­ku­tiert auch sie­ben­ein­halb Jah­re nach der Wahl von Papst Fran­zis­kus über die Fra­ge, ob der Amts­ver­zicht von Papst Bene­dikt XVI. gül­tig war oder nicht. Im Vati­kan gibt es unter­des­sen ein ganz ande­res Problem.