Gemeinde der Petrusbruderschaft in Philadelphia
Liturgie & Tradition

Wachstum der Petrusbruderschaft in den USA

(Rom) Wie berichtet, äußerte sich Papst Franziskus bei seiner Afrika-Reise im September abschätzig über „junge Priester, konservative und traditionalistische Priester“.  Ein gestern veröffentlichter Bericht der Priesterbruderschaft St. Petrus (FSSP) aus den USA ist wie eine Antwort darauf. Hier sind die „jungen Priester“ im Einsatz.

Michael Bransfield gehörte zum engsten Kreis von Ex-Kardinal McCarrick.
Nachrichten

Luxushotels, Limousinen, Privatjets

(New York) Luxushotels, Limousinen, Privatjets – so sehe das Leben eines Bischofs aus, der im Zusammenhang mit dem sexuellen Mißbrauchsskandal sein Amt aufgeben mußte und vom Priestertum suspendiert wurde. Dies berichtete am 13. September die Washington Post.

Papst Franziskus mit Jason Horowitz (New York Times) gestern auf dem Rückflug von Mauritius.
Nachrichten

Papst Franziskus: „Ich habe keine Angst vor einem Schisma“

(Rom) Auf dem gestern erfolgten Rückflug von Mauritius stellte sich Papst Franziskus wie gewohnt den Fragen der Journalisten. Die Antworten finden größeres Interesse als die offiziellen Ansprachen, die Franziskus bei seinen Auslandsreisen hält. Die frei gesprochenen Stellungnahmen geben nämlich weit deutlicher und direkter sein Denken wieder. Gestern sprach Franziskus über „Schismen“. Die Tageszeitung Il Foglio

Agostino Nobile über die Frage, wer die Islamisierung und die Schwächung des Christentums fördert.
Hintergrund

Komplizen für den Islam – und gegen die Christen

Es werde kein Geheimnis verraten, wenn man feststelle, daß den „Leitmedien“ im sogenannten Westen, der einst Abendland genannt wurde, die Rolle zukommt, Teile der Wirklichkeit zu verzerren, zu verbergen und zu zensurieren, wenn sie ihrer Ideologie und der ihrer Eigentümer widerspricht. Im Gegensatz dazu, sollte es Aufgabe der Kirche sein, eine kräftige Stimme für die

Homo-Agenda im Umfragetief.
Genderideologie

Sturzflug: Homo-Lobby verliert 50 Prozent an Zustimmung

(Washington) Seit Jahren üben einflußreiche Kreise Druck auf staatliche Institutionen und Medien aus, damit durch Gesetze und Berichterstattung die Homo-Ideologie (auch Gender-Theorie genannt) durchgesetzt wird. Dennoch bröckelt der Einfluß. Mehr noch: In den USA befindet sich die Zustimmung zur Homo-Agenda im freien Fall. Vor allem die Jugend empfindet die Gender-Propaganda immer mehr als unnatürlichen Zwang,

Opus Bono Sacerdotii - falsche Nächstenliebe oder notwendiges Werk der Barmherzigkeit?
Hintergrund

Opus Bono Sacerdotii – Organisation im Zwielicht?

(New York) In den USA existiert eine Organisation, die seit Jahren Priester unterstützt, die des sexuellen Mißbrauchs beschuldigt werden. Associated Press (AP) veröffentlichte die Reportage der drei Autorinnen Martha Mendoza, Juliet Linderman und Garance Burke über diese Organisation, die in einem Graubereich arbeitet, der grundsätzlich im Zwielicht steht. Die Autorinnen bemühen sich tendenziell ein negatives

Künstliche Befruchtung und ihre Folgen: Eli Baden-Lasar mit einer Halbschwester.
Hintergrund

Als er herausfand, 32 Geschwister zu haben

Eli Baden-Lasar ist das Kind seiner Zeit, unserer Zeit. Er ist natürlich der Sohn eines Vaters und einer Mutter. Doch die Dinge sind in seinem Leben etwas komplizierter. Nicht weil er es sich komplizierter gemacht hätte, sondern weil es seine Eltern für ihn getan haben. Dabei kennen sich seine Eltern nicht einmal.