Meinungsfreiheit in Gefahr Haßposting Fake News Strafrechtsänderung
Nachrichten

Vom Schlagwort „Fake News“ zum Mißbrauch des Strafrechts und der Einschränkung der Presse- und Meinungsfreiheit?

(Rom) Ist der Westen nur mehr dem Namen nach „demo­kra­tisch“? Die­se beklem­men­de Fra­ge drängt sich auf, wenn mit erstaun­li­cher Gleich­zei­tig­keit – der Wahl­sieg von Donald Trump in den USA gab dazu den letz­ten Anstoß – meh­re­re Staa­ten an einer Straf­rechts­än­de­rung arbei­ten. Soge­nann­te „Fake News“ sol­len unter Stra­fe gestellt wer­den. Dis­ku­tiert wird in Ber­lin, Wien, Paris und

Huang Jufei, ehemaliger Vize-Gesundheitsminster der Volksrepublik China, bei der Vatikantagung gegen Organhandel
Nachrichten

Vatikantagung gegen Organhandel — mit Teilnahme der Volksrepublik China

(Rom) Bei der inter­na­tio­na­len Tagung gegen Organ­han­del, die der­zeit im Vati­kan statt­fin­det, ver­tei­dig­te Kuri­en­bi­schof und Papst-Ver­­­trau­­ter Mar­ce­lo San­chez Soron­do die Teil­nah­me der Volks­re­pu­blik Chi­na. Das kom­mu­ni­sti­sche Groß­reich gilt als größ­ter ille­ga­ler Organ­lie­fe­rant für den Schwarz­markt.

Parlament von Paraguay trotz dr OAS und der UNO und verteidigt das Lebensrecht ungeborener Kinder
Lebensrecht

Paraguay trotzt der UNO: „Abtreibung ist kein Menschenrecht“

(Asun­ci­on)  Das süd­ame­ri­ka­ni­sche Land wen­det sich gegen die Tötung unge­bo­re­ner Kin­der. Das para­gu­ay­ische Par­la­ment ver­ab­schie­de­te eine Reso­lu­ti­on, mit der es sich für das Lebens­recht ein­setzt. Das Par­la­ment klagt dar­in eini­ge inter­na­tio­na­le Orga­ni­sa­tio­nen an, dar­un­ter die Orga­ni­sa­ti­on Ame­ri­ka­ni­scher Staa­ten (OAS) und die UNO, Druck auf das Land aus­zu­üben, damit es die Abtrei­bung lega­li­siert.