Genderideologie

Papst Franziskus: „Wer eine andere Kirche will, ist frei sie sich zu machen, aber…“

(Rom) Papst Franziskus empfing gestern die Teilnehmerinnen des Treffens der Internationalen Vereinigung der Generaloberinnen (UISG) der Frauenorden der katholischen Kirche in Audienz. Neben seiner Ansprache beantwortete Franziskus auch einige Fragen. Dabei erklärte er, daß die nachkonziliaren Veränderungen Ausdruck eines „größeren Bewußtseins“ seien. Erteilte aber einer Forderungen, die über die Offenbarung hinausgehen, eine Absage. „Wer eine

Pellegrino Rossi wird ermordet
Hintergrund

Revolution im Kirchenstaat

Am 15. November 1848 wurde Pellegrino Rossi, der Premierminister des Kirchenstaates ermordet. Der am 13. Juli 1787 im damals zum habsburgischen Herzogtum Modena gehörenden Carrara geborene Jurist, Diplomat und Politiker war im Revolutionsjahr 1848 dem seligen Papst Pius IX. vom seligen Priester und Ordensgründer Antonio Rosmini empfohlen worden.

G7-Gipfel in Kanada: Trump blockiert Globalismus-Agenda von Justin Trudeau mit Abtreibung, Gender-Ideologie und Feminismus.
Lebensrecht

Trump blockt Gender- und Abtreibungsagenda

(Ontario) Einige Kapitel des jüngsten G7-Gipfels, der in Kanada stattfand, sind erst noch zu schreiben. „Eines der schönsten, aber bisher unbekanntesten wurde einmal mehr von US-Präsident Trump geschrieben“, so Corrispondenza Romana.

François Hollande nimmt Julia Kristeva als Kommandeur in die Ehrenlegion auf (2015).
Genderideologie

Julia Kristeva und ihre Vergangenheit

(Paris) Am 18. Februar 2015 machte Frankreichs damaliger Staatspräsident, der Sozialist François Hollande, Julia Kristeva zum Kommandeur der Ehrenlegion, der höchsten Rangklasse des Ordre national de la Légion d’honneur. Der höchste zivile Verdienstorden Frankreichs wurde 1802 von Napoleon Bonaparte gestiftet.

Feminismus
Forum

Frausein wichtiger als Glaube

Von Wolfram Schrems* Der bolschewistische „Frauentag“ (8. März) ist mit diesem Jahr um eine absurde Facette reicher: Nach einem Bericht des Österreichischen Rundfunks vom 8. März d. J. traten heuer „Frauen unterschiedlicher Religionen und Konfessionen ‚Hand in Hand‘ gegen die Verbreitung sowie Duldung rechtspopulistischen Denkens und Handelns in Politik und Gesellschaft auf.“ Mit von der