Alfie Evans
Lebensrecht

„Wohl“ von Alfie Evans (zu sterben) steht über dem Elternrecht?

(London/Rom) Am Sonntag, an dem der kleine Alfie Evans laut richterlichem Urteil sterben sollte, nahm Papst Franziskus zum Fall Stellung. Den Eltern wurde zuvor von einem Londoner Berufungsgericht in einem Spotturteil beschieden, daß im Zweifel zwischen dem Elternrecht und den Interessen des Kindes, das „Kindeswohl“ Vorrang habe.

Alfie Evans
Lebensrecht

Todesurteil gegen den kleinen Alfie Evans bestätigt

(London) Die Eltern des kleinen Alfie Evans haben eine weitere Schlacht verloren. Ein Berufungsgericht bestätigte das Urteil, daß Alfie „sterben kann“. Der Euphemismus meint, daß er sterben soll. Wahrscheinlich wird er seinen zweiten Geburtstag nicht mehr feiern können.

Charlie Gard (4. August 2016 - 28. Juli 2017) mit seinen tapferen Eltern.
Forum

Der Tod des kleinen Charlie Gard und der Versuch eines Schönredens

Von Giuseppe Nardi Für Ärger sorgt ein Kommentar zum Tod des kleinen Charlie Gard, der in der Tageszeitung der Bischofskonferenz erschienen ist und damit einen offiziösen Charakter hat. Er stellt zugleich ein Sittenbild dar und ist Ausdruck jener Bereitschaft in manchen Kirchenkreisen, beim kleinstem Widerstand des Zeitgeistes die weiße Fahne zu hissen und zu kapitulieren.

Abschreckendes Beispiel "Sexkoffer Basel": Frühsexualisierung statt Aufklärung.
Forum

Missachtung der Elternrechte – Lehrplanmängel (5)

Die Eltern im Bundesland Hessen werden mit schönen Worten abgespeist, dass schulische „Sexualerziehung in einem sinnvollen Zusammenwirken von Schule und Elternhaus“ erfolgen soll. Tatsächlich bleiben Eltern und Elternrechte außen vor. Ein Gastbeitrag von Hubert Hecker. Der hessische Kultusminster R. Alexander Lorz stellt in seinem Schreiben an die Kritiker des Lehrplans heraus, dass ihm bei der