Papst Franziskus: „Habe meinen Rücktritt bereits unterschrieben“

Wo befindet sich die Erklärung?

Erstmals sagte Papst Franziskus, seinen Rücktritt bereits 2013 unterzeichnet zu haben.
Erstmals sagte Papst Franziskus, seinen Rücktritt bereits 2013 unterzeichnet zu haben.

(Rom) „Ich habe mei­nen Rück­tritt bereits unter­schrie­ben.“ Mit die­ser Aus­sa­ge als Schlag­zei­le ver­öf­fent­lich­te die spa­ni­sche Tages­zei­tung ABC das bereits ange­kün­dig­te Inter­view mit Papst Franziskus.

Das ABC-Inter­view war am ver­gan­ge­nen Diens­tag in San­ta Mar­ta geführt und ein Teil in der Sams­tag­aus­ga­be als Vor­ab­druck publi­ziert wor­den. Hier der betref­fen­de Ausschnitt:

ABC-Inter­view von Papst Franziskus

ABC: Papst Fran­zis­kus, eine heik­le Fra­ge: Was pas­siert, wenn ein Pon­ti­fex plötz­lich durch gesund­heit­li­che Pro­ble­me oder einen Unfall ver­hin­dert ist? Wäre eine Regel für die­se Fäl­le nicht angebracht?

Papst Fran­zis­kus: Ich habe mei­ne Rück­tritts­er­klä­rung bereits unter­zeich­net. Tar­cis­io Ber­to­ne war der Staats­se­kre­tär. Ich habe sie unter­schrie­ben und ihm gesagt: „Im Fal­le einer Ver­hin­de­rung aus medi­zi­ni­schen Grün­den oder was auch immer, hier ist mei­ne Rück­tritts­er­klä­rung. Sie haben sie. Ich weiß nicht, wem Kar­di­nal Ber­to­ne sie gege­ben hat, aber ich habe sie ihm gege­ben, als er Staats­se­kre­tär war.

ABC: Paul VI. hat auch sei­nen Rück­tritt für den Fall einer dau­er­haf­ten Ver­hin­de­rung niedergeschrieben.

Papst Fran­zis­kus: Das ist rich­tig, und ich glau­be, Pius XII. hat das auch getan.

ABC: Das haben Sie noch nie gesagt.

Papst Fran­zis­kus: Das ist das erste Mal, dass ich das sage.

ABC: Sie wol­len, dass es bekannt wird.

Papst Fran­zis­kus: Das ist der Grund, war­um ich es sage. Jetzt wird jemand zu Ber­to­ne gehen und ihn bit­ten: „Gib mir das klei­ne Stück Papier“ (lacht). Wahr­schein­lich hat er sie Kar­di­nal Pie­tro Paro­lin, dem neu­en Staats­se­kre­tär, über­ge­ben. Ich habe sie Ber­to­ne als Staats­se­kre­tär übergeben.

Kar­di­nal Tar­cis­io Ber­to­ne war vati­ka­ni­scher Staats­se­kre­tär unter Papst Bene­dikt XVI. und blieb unter Fran­zis­kus noch bis zum 15. Okto­ber 2013 im Amt. Seit­her amtiert Pie­tro Paro­lin als Kardinalstaatssekretär.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: ABC (Screen­shots)

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. Vor einem „Rück­tritt“ könn­te er noch sei­ne Hei­mat Argen­ti­ni­en besu­chen. Aber war­um er sich dort nie hat blicken lassen…
    Papst ist j.M. Berg­o­glio jeden­falls nicht.

Kommentare sind deaktiviert.