Klima-Greta auf dem Petersplatz

Geölte PR-Maschinerie trifft auf Papst Franziskus

Klima-Greta Thunberg bei der Generalaudienz auf dem Petersplatz
Klima-Greta Thunberg bei der Generalaudienz auf dem Petersplatz

(Rom) Kli­ma-Gre­ta (Gre­ta Thun­berg) nahm heu­te an der Gene­ral­au­di­enz auf dem Peters­platz Stel­lung. Ob sie sich mit reli­giö­sen Fra­gen befaßt, ist jen­seits der Kli­ma-Reli­gi­on nicht bekannt. Ihr Umfeld karrt sie jeden­falls medi­en­wirk­sam durch die Welt — ein­schließ­lich des Besuchs beim katho­li­schen Kir­chen­ober­haupt. Gre­ta hielt ihre Bot­schaft dem Papst und vor allem den Foto­gra­fen ent­ge­gen. Aus­nahms­wei­se kein selbst­be­schrie­be­ner Kar­ton, mit dem Kin­der der­zeit von skru­pel­lo­sen Erwach­se­nen von ihrem Schuld­bil­dung abge­hal­ten und für ideo­lo­gi­sche Zwecke miß­braucht wer­den.

Was Papst Fran­zis­kus bei der kur­zen Begeg­nung zu ihr sag­te, ist (noch) nicht bekannt. Auf dem Twit­ter-Account von Gre­ta fehlt der Besuch noch.

Zumin­dest der Brand von Not­re-Dame wur­de von ihrem Umfeld nicht in CO2-Aus­stoß umge­rech­net.

Anson­sten öff­nen sich Gre­ta alle Türen durch den per­fekt geöl­ten PR-Appa­rat eines finanz­kräf­ti­gen und poli­tisch ein­fluß­rei­chen Estab­lish­ments. Pro­test erfolg­te bis­her von unten gegen die Herr­schen­den. Gre­tas ist das Instru­ment eines „Pro­te­stes“ der Herr­schen­den gegen das eige­ne Volk. Die Zei­ten ändern sich.

Text: Andre­as Becker
Bild: Vatican.va (Screen­shot)

2 Kommentare

  1. was könn­te ich hier noch tun? Lachen ist mir zu pein­lich, aber zustim­men geht schon gar nicht!

  2. Soll­te sie nicht in der Schu­le sein?
    Was ist mit den Eltern, die ihrem Kind den Besuch in einer Moschee erspa­ren woll­ten und zu einem Buß­geld ver­ur­teilt wur­den.
    Die­ser Kli­ma­wahn hat längst eine Dimen­si­on erreicht die nur noch erschau­dert.

Kommentare sind deaktiviert.