Ex-Kardinal wird laisiert werden: „Ich wüßte keine Alternative“

Sexueller Mißbrauchsskandal



Anzeichen verdichten sich, daß Ex-Kardinal McCarrick laisiert wird.
Anzeichen verdichten sich, daß Ex-Kardinal McCarrick laisiert wird.

(Rom) Der Sondergipfel zum Mißbrauchsskandal rückt näher, und die Anzeichen mehren sich, daß Ex-Kardinal McCarrick laisiert werden dürfte. Das berichtete heute Philip Pullella, der Vatikanist von Reuters, der Papst Franziskus sehr nahesteht.

Pullella, der über einen guten Draht zur päpstlichen Entourage verfügt, beruft sich dabei auf anonyme „vatikanische Quellen“. Die Informationen stammen im Klartext, im Gegensatz zu ähnlichen Berichten der vergangenen Wochen, in diesem Fall nicht aus dem Umfeld von Papst-Kritikern, sondern des Papstes selbst.

„Der in Ungnade gefallene ehemalige US-Kardinal Theodore McCarrick wird fast sicher in den kommenden Wochen vom Priesterstand ausgeschlossen wegen der Anschuldigungen gegen ihn, einschließlich des sexuellen Mißbrauchs von Minderjährigen, sagen Quellen des Vatikans.“

Pullella schreibt auch:

„Der kanonische Anwalt von McCarrick, J. Michael Ritty, und sein ziviler Anwalt, Barry Coburn, lehnten es ab, für diesen Artikel interviewt zu werden. Der Vatikan sagte, daß ein ‚kanonischer Prozeß‘ stattfindet, weshalb es bis zu seinem Abschluß keinen Kommentar dazu geben wird.

Papst Franziskus, der das letzte Wort in diesem Fall hat, möchte, daß er abgeschlossen ist, bevor sich die Vertreter der nationalen katholischen Kirchen vom 21. bis 24. Februar im Vatikan treffen, um zu besprechen, was inzwischen eine weltweite sexuelle Mißbrauchskrise ist, sagten drei Quellen.“

Und weiter:

„Eine vatikanische Quelle, die Kenntnis von den Verfahren des Vatikans hat, sagte, es wäre verblüffend, wenn der Papst McCarrick nicht aus dem Klerikerstand entlassen würde, ein Vorgang, der als ‚Laisierung‘ bekannt ist.

‚Ich wüßte nicht, was die Alternative wäre‘, sagt eine andere Quelle.

Alle drei Quellen, so Pullella, sprachen mit ihm nur unter Bedingung, anonym zu bleiben, da es ihnen nicht erlaubt ist, den Fall öffentlich zu diskutieren.

„Eine der Quellen sagte, daß McCarrick, sollte er seines Priestertums enthoben werden, die ranghöchste römisch-katholische Gestalt sein wird, die in der Neuzeit aus dem Priesterstand entlassen wird.“

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Reuters (Screenshot)

Sie lesen gern Katholisches.info? Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!