Zitiert

Jesus anbeten

 „Beten Sie, daß ich ein wenig Gutes unter den Tuareg wirkenn kann, für die unser Herr gestorben ist. Beten Sie für Afrika und Algerien. Beten Sie für die Million Ungläubigen und für die Muslime. Sie brauchen heilige Priester, damit die frohe Botschaft bei ihnen ankommen kann. Beten Sie, damit auch sie zur Krippe kommen, um

Humane vitae, "prophetische" Enzyklika für die Kultur des Lebens
Hintergrund

Neue Akademie Johannes Paul II. für das Leben gegründet

(Rom) In Rom fand am Samstag, 28. Oktober, am Angelicum eine Tagung zum Thema 50 Jahre Enzyklika Humanae vitae – Ihr Bedeutung gestern und heute statt. Die Tagung wurde von 25 Lebensrechts- und Familienorganisationen aus aller Welt veranstaltet. Vor einem vollbesetzten Saal sprachen mehrere bekannte, ehemalige Mitglieder der Päpstlichen Akademie für das Leben. Sie waren

Christenverfolgung

Priester an einer Supermarktkasse beleidigt und beschimpft

Die Propstei Werl berichtet in ihrer aktuelle Ausgabe der Pfarrnachrichten über einen Vorfall in Werl, der sich vor einigen Tagen an der Kasse eines Supermarktes ereignete. „Ich stelle mich Samstag am frühen Nachmittag nach erfolgtem Einkauf an die Kasse im Lidl/Werl, um zu bezahlen. Bekleidet war ich mit der üblichen priesterlichen Alltagsdienstkleidung, also als Priester

Nachrichten

Die Ehe ist ein Sakrament und infolgedessen unauflösbar

Auf FAZ.NET ist ein Interview mit Kardinal Walter Brandmüller veröffentlicht, in dem der Kardinal ausdrücklich das Dogma, „dass die Ehe ein Sakrament und infolgedessen unauflösbar ist“ betont. Der Kardinal wirft als Kirchenhistoriker den Autoren der Fußnote 352 von „Amoris laetitia“ unseriöses Arbeiten vor: „Man hat sich auf einen einzigen Autor gestützt, der seinerseits nicht nur

Kardinal Sarah: Länder haben ein Recht zwischen politischen und religiösen Flüchtlingen und Wirtschaftsmigranten zu unterscheiden.
Christenverfolgung

Kardinal Sarah: „Schleichende Apostasie Europas bleibt nicht ohne Folgen“

(Warschau) Kardinal Robert Sarah, Präfekt der Gottesdienstkongregation, nahm in den vergangenen Tagen am internationalen Kongreß der Bewegung Europa Christi in Warschau teil. Der Kongreß fand an der nach Stefan Kardinal WyszyÅ„ski benannten Universität statt. An ihm nahmen Vertreter aus Politik, Kultur und Kirche teil. Kardinal Sarah sprach über eine „nie dagewesene Zivilisationskrise“. Dabei bekräftigte er