Weiterer Bischof emeritiert, weil „zu traditionsfreundlich“?

Bischof Alain Castet wurde von Papst Franziskus vergangenen Donnerstag emeritiert.
Bischof Alain Castet wurde von Papst Franziskus vergangenen Donnerstag emeritiert.

(Rom) Am 12. Okto­ber gab der Vati­kan im Tages­bul­le­tin bekannt, daß von Papst Fran­zis­kus der vor­zei­ti­ge  Rück­tritt von Msgr. Alain Castet, Bischof von Luçon in Frank­reich, ange­nom­men wur­de. Grün­de für den Rück­tritt wur­den nach vati­ka­ni­scher Gepflo­gen­heit nicht genannt.

Bischof Castet bei der Diakonatsweihe der Petrusbruderschaft 2012 in Wigratzbad.
Bischof Castet bei der Dia­ko­nats­wei­he der Petrus­bru­der­schaft in Wigratz­bad (2012).

Bischof Castet war 2008 von Papst Bene­dikt XVI. zum Bischof von Luçon ernannt wor­den. Der erst 67 Jah­re alte Bischof wur­de ver­gan­ge­nen Don­ners­tag von Papst Fran­zis­kus vor­zei­tig eme­ri­tiert. Fran­zö­si­sche Medi­en nen­nen als Grund „Tra­di­ti­ons­nä­he“.

Der Radio­sen­der Fran­ce­info berich­te­te von „zahl­rei­chen Kon­flik­ten“ zwi­schen Prie­stern des „länd­lich gepräg­ten Bis­tums“ und dem Bischof, der zuvor 33 Jah­re in Paris gewirkt hat­te. Bischof Castet war 1968 in das Prie­ster­se­mi­nar Saint Sul­pi­ce von Paris ein­ge­tre­ten und 1975 in Paris zum Prie­ster geweiht wor­den. Prie­ster hät­ten sich in Rom beklagt. Kon­kret nann­te der Sen­der zwei Grün­de.

Ein Grund für die Kon­flik­te sei ein Besuch des Bischofs im Prie­ster­se­mi­nar der tra­di­ti­ons­treu­en Prie­ster­bru­der­schaft St. Petrus in Wigratz­bad gewe­sen. Im Mai 2012 hat­te Bischof Castet dort Kan­di­da­ten der Petrus­bru­der­schaft zu Dia­ko­nen geweiht.

Als zwei­ten Grund nann­te Fran­ce­info, daß Bischof Castet im „vor­kon­zi­lia­ren Sinn“ die Hei­li­ge Mes­se ohne weib­li­che Meß­die­ner zele­brier­te.

Waren die­se Grün­de für Papst Fran­zis­kus aus­rei­chend, den Bischof zu eme­ri­tie­ren? Offi­zi­ell hat­te Msgr. Castet einen Antrag um Eme­ri­tie­rung gestellt, den Fran­zis­kus annahm. Die­se for­ma­le Pra­xis in der Kir­che gibt aller­dings kei­ne Aus­kunft über die tat­säch­li­chen Hin­ter­grün­de.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Ripo­ste Cathoique/FSSP.org (Screen­shots)

1 Kommentar

  1. Auf orf.at wur­de eben­falls über die­sen Rück­tritt berich­tet. Dort wur­den gesund­heit­li­che Grün­de ange­ge­ben, wes­we­gen Bischof Castet sei­nen Rück­tritt anbot.

Kommentare sind deaktiviert.