Pasquinate: Staatsschutz hat anonymen Urheber der Protestplakataktion gegen Papst Franziskus ermittelt

DIGOS legt Beweisfoto gegen Urheber der Protestplakataktion gegen Papst Franziskus vor.
Ermittlungen waren erfolgreich: DIGOS legt Beweisfoto gegen Urheber der Protestplakataktion gegen Papst Franziskus vor.

(Rom) Laut ersten Infor­ma­tio­nen des Blogs „Exi­sten­ti­ell rand­stän­dig“, die Namens­ge­bung erfolg­te in Anspie­lung auf die päpst­li­che Vor­lie­be für die „Rän­der“, führ­te der ita­lie­ni­sche Staats­schutz DIGOS in den ver­gan­ge­nen Tagen auf Hoch­tou­ren akri­bi­sche Ermitt­lun­gen durch, bei denen hoch­mo­der­ne Tech­no­lo­gie zum Ein­satz kam. Dadurch konn­te die Iden­ti­tät des Pla­kat­kle­bers einer Pro­test­ak­ti­on gegen Papst Fran­zis­kus in den Stra­ßen Roms ermit­telt werden.

Das Beweisfoto
Das Beweis­fo­to

Mit anony­men Pla­ka­ten war in der Nacht auf den 4. Febru­ar gegen die „neue Barm­her­zig­keit“ von Papst Fran­zis­kus pro­te­stiert wor­den, in deren Namen er unter ande­rem den Orden der Fran­zis­ka­ner der Imma­ku­la­ta und den Mal­te­ser­or­den „geköpft“ habe.

Eine Über­wa­chungs­ka­me­ra hat die Anbrin­gung der Pro­test­pla­ka­te gegen die Amts­füh­rung des amtie­ren­den Pap­stes rund um den Vati­kan fest­ge­hal­ten. „Der Täter ist über­führt“, gab die DIGOS bekannt. Auf der eigens dazu abge­hal­te­nen Pres­se­kon­fe­renz wur­de das Beweis­fo­to vor­ge­legt. Es ver­setz­te die anwe­sen­den Jour­na­li­sten in hell­ste Auf­re­gung. Die Sen­sa­ti­on war per­fekt! Das „schreck­li­che Psy­cho­de­likt“ gegen den amtie­ren­den Papst wur­de ver­übt von … (sie­he Bild).

PS: Eine nicht ernst­zu­neh­men­de Mel­dung in ern­ster (Kar­ne­vals-) Zeit. Die Foto­mon­ta­ge, um eine sol­che han­delt es, um das klar­zu­stel­len, wur­de von Dani­lo San­ti­ni erstellt. Ber­go­glia­ni­sche Krei­se wer­den San­ti­ni und sei­nen Blog „Exi­sten­ti­ell rand­stän­dig“ gewiß einer „papst­feind­li­chen, tra­di­tio­na­li­sti­schen Gala­xie“ zuzu­ord­nen wis­sen. Wir ver­öf­fent­li­chen das „Beweis­fo­to“ in gro­ßem Respekt gegen­über Bene­dikt XVI. und in gro­ßer Sor­ge über die Amts­füh­rung von Papst Fran­zis­kus, vor allem aber, um Ihnen auch in sol­chen Zei­ten, ein Lächeln zu schenken.

Text: Die Redaktion
Bild: Esi­sten­zi­alm­en­te periferico

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Print Friendly, PDF & Email