Kein Bild
Hintergrund

Der Vatikan unter Papst Franziskus ein Paradies der Berater

(Vati­kan) McK­in­sey, Pro­mon­to­ry, Ernst&Young, KPMG: Mit dem neu­en Pon­ti­fi­kat begann auch im Vati­kan ein Wett­lauf, die erle­sen­sten und kost­spie­lig­sten Bera­ter­fir­men der Welt in Sachen Orga­ni­sa­ti­on und Finan­zen zu enga­gie­ren. Die Welt als „glo­ba­les Dorf“ macht sie unent­behr­lich und vor allem sind es sie selbst, die sich unent­behr­lich machen. Eine System aus Effi­zi­enz und Gewinn­stre­ben, das

Kein Bild
Liturgie & Tradition

Neuer traditionsverbundener Bischof für Ventimiglia-San Remo

(Rom) Papst Fran­zis­kus ernann­te Msgr. Anto­nio Suet­ta (51) zum neu­en Bischof von Ven­­ti­­miglia-San Remo. Er folgt auf Bischof Alber­to Maria Car­eg­gio, der 2004 von Papst Johan­nes Paul II. ernannt wor­den war. Die Diö­ze­se mit 150.000 Gläu­bi­gen liegt an der ita­lie­ni­schen Rivie­ra und gehört zur Erz­diö­ze­se Genua. Bischof Suet­ta war bis­her Regens am Prie­ster­se­mi­nar der Nach­bar­diö­ze­se

Kein Bild
Nachrichten

Satanisten hinter Raub der Blutreliquie Johannes Pauls II.?

(Rom) Beim Raub der Blut­re­li­quie von Papst Johan­nes Paul II. gehen die Ermitt­ler der­zeit von einer sata­ni­sti­schen Spur aus. Eine Hun­dert­schaft Cara­bi­nie­ri kämmt mit Hun­den das Gelän­de rund um die Wall­fahrts­kir­che San Pie­tro del­la Ien­ca am Fuß des Gran Sas­so im süd­ita­lie­ni­schen L’Aquila durch.

Kein Bild
Hintergrund

„Konzil von Trient hat vollständige Gültigkeit“ — Kardinal Eijk und die Ökumene

(Amster­dam) Hef­ti­ge Pole­mi­ken lösten in den Nie­der­lan­den Wor­te des katho­li­schen Erz­bi­schofs von Utrecht, Wil­lem Jaco­bus Kar­di­nal Eijk aus. Dabei hat­te der Kar­di­nal ledig­lich an Selbst­ver­ständ­li­ches erin­nert. Er sag­te in einem Inter­view wäh­rend der Gebets­wo­che für die Ein­heit der Chri­sten, daß das Kon­zil von Tri­ent nach wie vor voll­stän­di­ge Gül­tig­keit hat. Weil die­se Selbst­ver­ständ­lich­keit in den

Kein Bild
Nachrichten

Papst soll Vorsitzender der Italienischen Bischofskonferenz bleiben

(Rom) Die Mehr­heit der ita­lie­ni­schen Bischö­fe will die gel­ten­de Pra­xis bei­be­hal­ten, daß der Papst als Bischof von Rom und Pri­mas von Ita­li­en auto­ma­tisch auch Vor­sit­zen­der der Ita­lie­ni­schen Bischofs­kon­fe­renz ist und an sei­ner Stel­le einen Ver­tre­ter ernennt. Die ita­lie­ni­schen Bischö­fe wol­len ihren Vor­sit­zen­den nicht selbst wäh­len. Dies hat­te ihnen Papst Fran­zis­kus kurz nach sei­ner Wahl ange­bo­ten.

Kein Bild
Nachrichten

Österreichs Bischöfe in Rom — Schweizer Bischöfe erst im Dezember

(Wien/Bern) Die Öster­rei­chi­schen Bischö­fe haben am Mon­tag ihre visi­ta­tio ad limi­na apo­sto­lo­rum in Rom mit einer Hei­li­gen Mes­se am Grab des Apo­stels Petrus begon­nen. Der Ad-limi­­na-Besuch endet am Frei­tag, den 31. Janu­ar mit einer Hei­li­gen Mes­se am Grab des Apo­stel­für­sten Pau­lus in der Patri­ar­chal­ba­si­li­ka St. Paul vor den Mau­ern. Am Mon­tag wur­de Wiens Erz­bi­schof Chri­stoph

Kein Bild
Hintergrund

Auf Estrela folgt Lunacek-Bericht — Linke Angst vor Europawahlen

(Brüs­sel) Die links­li­be­ra­le Dampf­wal­ze zur Durch­set­zung einer neu­en Gesell­schafts­ord­nung rollt wei­ter. Am 4. Febru­ar wird das Euro­päi­sche Par­la­ment den Lun­­acek-Bericht der öster­rei­chi­schen les­­bisch-grü­­nen Abge­ord­ne­ten Ulri­ke Lun­acek, mit dem offi­zi­el­len Titel: „EU-Fahr­­plan zur Bekämp­fung von Homo­pho­bie und Dis­kri­mi­nie­rung aus Grün­den der sexu­el­len Ori­en­tie­rung und der Geschlechts­iden­ti­tät“, Akten­zei­chen 2013/2183 (INI) diskutieren.

Kein Bild
Hintergrund

Hollande: „Habe Papst sicher für nichts um Verzeihung gebeten“ — Abtreibung kein Thema

(Vatikan/Paris) Den diplo­ma­ti­schen Gepflo­gen­hei­ten ent­spre­chend wur­de von offi­zi­el­ler Sei­te wenig über den Inhalt des Tref­fens von Frank­reichs Staats­prä­si­dent Fran­cois Hol­lan­de und Papst Fran­zis­kus bekannt. Nähe­res berich­te­te inzwi­schen Domi­ni­que Qui­nio, die Chef­re­dak­teu­rin der katho­li­schen Tages­zei­tung La Croix. Qui­nio gehör­te der fran­zö­si­schen Dele­ga­ti­on an, die Prä­si­dent Hol­lan­de in den Vati­kan beglei­te­te. Die Dele­ga­ti­on nahm nicht am eigent­li­chen

Kein Bild
Christenverfolgung

2:0 für Kleine Schwestern gegen Obamas Zwang zur Abtreibungsfinanzierung

(Washing­ton) Die Rich­ter des Ober­sten Gerichts­hofs haben es der Regie­rung unter­sagt, die Klei­nen Schwe­stern der Armen, einen katho­li­schen Frau­en­or­den in Colo­ra­do zu zwin­gen, ihren Ange­stell­ten die Abtrei­bung und künst­li­che Ver­hü­tungs­mit­tel zu bezah­len. Die Gesund­heits­re­form von US-Prä­­si­­dent Oba­ma laste­te den Arbeits­ge­bern die Kosten auf, wenn weib­li­che Ange­stell­te ihr unge­bo­re­nes Kind töten las­sen wol­len. Eine vom Staat

Jagdszenen auf dem Petersplatz
Hintergrund

Möwen und Raben jagen Tauben des Papstes — Von Zeichen und Symbolen

(Vati­kan) Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag, den 26. Janu­ar ließ Papst Fran­zis­kus beim Ange­lus auf dem Peters­platz zwei Tau­ben auf­stei­gen. Eine Tra­di­ti­on, die seit Paul VI. all­jähr­lich am letz­ten Janu­ar­sonn­tag bei der Begeg­nung mit der Katho­li­schen Akti­on statt­fin­det. Der Vati­ka­nist Anto­nio Mar­ghe­ri­ti Mar­ti­no beob­ach­te­te die Sze­ne, auf die ihn Leser auf­merk­sam mach­ten. Anfangs fand er den Hin­weis