Kein Bild
Nachrichten

Ihre Spenden – Vergelt’s Gott

Bis heute wurden 1579,- Euro gespendet. Vielen Dank. Wir haben die notwendigen 1500,- Euro, die wir für Januar benötigen, abgehoben und die restlichen 79,- Euro für Februar auf dem Konto belassen. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung dieser wichtigen Publikation.

Kein Bild
Forum

Berufungskrise in der Kirche: Wie können Berufungen geweckt, gefördert und angezogen werden?

(Venedig) Der katholische Blogger Cordialiter befaßt sich zum Jahresbeginn mit der Berufungskrise, von der die Kirche im Westen gequält wird. Eine Krise, die Priesterberufungen betrifft und ebenso die Ordensberufungen. Vor allem allem der Krise der Ordensberufungen sind folgende Gedanken gewidmet. Was tun, um Berufungen zu gewinnen? Ich habe Hunderte von Briefen erhalten von Menschen, die

Kein Bild
Hintergrund

Papst Franziskus wie eine „Dampfwalze und entscheidet alles selbst“ – Kuriose Bitte um „Verzeihung“

(Rom) Papst Franziskus ernannte am Tag vor Heiligabend einen neuen Generalsekretär der Italienischen Bischofskonferenz. Noch im ersten Monat seines Pontifikats hatte der Papst die italienischen Bischöfe aufgefordert, ein neues Statut der Bischofskonferenz zu erarbeiten. Während die Bischofskonferenzen ihren Vorsitzenden selbst wählen und auch deren Amtsdauer selbst bestimmen (eine Ausnahme bildet Belgien), ist in Italien der

Kein Bild
Hintergrund

Jesuit rechtfertigt Abtreibung – „Weder der Ordensgeneral noch Rom greifen ein“

(Madrid) Der spanische Jesuit und Bioethiker Juan Masiá Clavel verteidigte erneut die Tötung ungeborener Kinder. Seit Jahren unterscheidet Pater Masiá zwischen „Abtreibung und Abtreibung“ (siehe eigenen Bericht Jesuit rechtfertigt Abtreibung – Und was sagen die Bischöfe und Rom dazu?) „Es gibt Situationen, in denen es unverantwortlich ist, keine Abtreibung durchzuführen“, schrieb der Jesuit am Neujahrstag auf

Kein Bild
Christenverfolgung

Asia Bibis Brief an den Papst: „Nur Gott kann mich befreien“ – Das Schweigen von Amnesty

(Lahore) Asia Bibi, Pakistans bekannteste Gefangene wandte sich in einem Brief an Papst Franziskus. Die heute 43 Jahre alte pakistanische Katholikin befindet sich seit Juni 2009 wegen angeblicher Beleidigung des Islams im Gefängnis. Beschuldigt von zwei islamischen Religionsführern, gegenüber Mosleminnen in einem Disput behauptet zu haben, nicht Mohammed sei der „wahre Prophet“ Gottes, sondern Jesus