Kein Bild
Nachrichten

Papst wird bei Tschechienreise nicht die Kirchengüter zurückfordern

(Vatikan) Papst Benedikt XVI. wird auf seiner Tschechien-Reise keine Ansprüche auf eine Rückgabe des gesamten Kirchenbesitzes stellen. Das erklärte Vatikansprecher Pater Federico Lombardi im Vorfeld der Papstreise in die Tschechische Republik vom 26. bis 28. September. Forderungen des Papstes im Bezug auf die im Kommunismus verstaatlichten Kirchengüter seien nicht zu erwarten. Primäres Interesse der Kirche

Kein Bild
Nachrichten

Wachsende Säkularisierung stellt die Identität der Priester hart auf die Probe

(Vatikan) Die „wachsende Säkularisierung“ stellt die Identität der Priester „hart auf die Probe“. Das meinte Papst Benedikt an diesem Montag bei einer Audienz für über hundert Bischöfe aus aller Welt, die in den letzten zwölf Monaten geweiht wurden. Bischöfe hätten eine „väterliche Verantwortung für die Priester“ und sollten ihre Identität „schützen und fördern“. Dazu gehöre

Kein Bild
Nachrichten

Katholischer Priester in Brasilien erschossen – Im Amazonasgebiet für die Armen tätig

(Rio de Janeiro)  Der katholische Priester P. Ruggero Ruvoletto (52) wurde in seiner Pfarrei in Brasilien tot aufgefunden. Der italienische Missionar war, wie die Polizei nach ersten Ermittlungen mitteilte, am vergangenen Samstag, 19. September, erschossen worden. Der Pfarrer von Santa Evelina in Amazonas-Hauptstadt Manaus, war in seiner ärmlichen Vorstadtpfarrei sehr beliebt. Die Ermittler gehen von

Kein Bild
Nachrichten

Vietnam: Keine Kirche für Katholiken

(Hanoi/ Loan Lyhat) Die vietnamesische Polizei im zentralvietnamesischen Ort Loan Lyhat baute eine fast drei Meter hohe Mauer, um Katholiken davon abzuhalten, ihre Kirche zu betreten. Quellen der örtlichen Kirchen zu Folge hatten etwa 400 Gläubige versucht, den Bau aufzuhalten. Die örtliche Polizei hielt die Demonstranten mit Gewalt davon ab, das Kirchengebäude, zu dem auch

Kein Bild
Nachrichten

Italien: „Bank für die Armen“

(Neapel) Kardinal Crescenzio Sepe, hat die baldige Gründung einer „Bank für die Armen“ angekündigt. Sie sei dazu da, „allen zu helfen, die Ideen haben, aber kein Geld, um sie Wirklichkeit werden zu lassen“. Es gehe vor allem darum, Menschen vor dem Absturz in die Arbeitslosigkeit zu bewahren. Süditalien und Neapel könnten nicht „das ewige Schlußlicht

Kein Bild
Nachrichten

Weiterer Kommentar zu Summorum Pontificum

(Sittard) Der Kirchenrechtler Dr. Gero Weishaupt wird zum 30. November 2009 seinen Kommentar zum Motuproprio Summorum Pontificum veröffentlichen. Der Kommentar zur kirchenrechtliche Auslegung des Motuproprio wird vollständig im Internet zu lesen sein.

Kein Bild
Nachrichten

Papst Pius XII. als „Gerechter unter den Nationen“ vorgeschlagen

(Vatikan) Am 16. September präsentierte Gary Krupp, Gründer der Pave the Way Foundation, Papst Benedikt XVI. eine Petition, die die Anerkennung von Papst Pius XII. als „Gerechten unter den Nationen“ in Yad Vashem beantragt. Zu den zentralen Anliegen der Stiftung mit Sitz in New York zählt die Förderung des interreligiösen Dialogs. Krupp, selbst Jude, traf

Kein Bild
Nachrichten

In Paris entsteht die erste katholische Akademie Frankreichs

(Paris) Die Akademie setze sich aus 70 Intellektuellen zusammen und sei ähnlich wie die Mainzer Akademie konzipiert, so die französische Tageszeitung Le Figaro (Freitag). Die von der französischen Bischofskonferenz unabhängige Akademie besteht zu 84 Prozent aus Laien. Ziel der Akademie am „Collà¨ge des Bernardins“ ist, das Gewicht des christlichen Gedankens in der öffentlichen Debatte herauszustellen

Kein Bild
Nachrichten

Zweite Teil des Buchs Jesus von Nazareth kommt im Frühjahr

(Vatikan) Der zweite Teil des Buchs Jesus von Nazareth von Papst Benedikt XVI. erscheint im kommenden Frühling. Dies teilte Vatikansprecher Pater Federico Lombardi an diesem Freitag der Fernsehagentur Rome Reports mit. Der erste Teil des Buchs, der das öffentliche Leben Jesu von der Taufe bis zur Wandlung behandelt, war ein Welterfolg. Trotz seiner Beschwerden am